Walddorfhäslach im Kreis Tübingen Mit Sommerreifen Unfall gebaut

Von SIR 

Ziemlich unverantwortlich hat sich ein 31-jähriger Autofahrer am Montag in Walddorfhäslach verhalten: Er ist mit drei Winter- und einem Sommerreifen auf schneeglatter Fahrbahn unterwegs - und kracht frontal in den Gegenverkehr.

Bei einem Unfall bei Walddorfhäslach sind am Montag zwei Menschen schwer verletzt worden. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb 17 Bilder
Bei einem Unfall bei Walddorfhäslach sind am Montag zwei Menschen schwer verletzt worden. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb

Walddorfhäslach - Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Montagmorgen in Walddorfhäslach (Kreis Tübingen) zwei Menschen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der 31-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 6.10 Uhr auf der Bundesstraße 464 von Dettenhausen in Richtung Walddorfhäslach unterwegs, als er etwa einen Kilometer vor der Ortschaft mit seinem Wagen ins Schleudern und auf die Gegenspur geriet. Dort krachte er frontal mit dem Ford Focus einer 48-Jährigen zusammen.

Ursächlich für den Unfall sei wohl gewesen, dass der 31-Jährige auf der Hinterachse einen Sommerreifen montiert hatte und dadurch auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern geraten sei, so ein Polizeisprecher.

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden von alarmierten Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Die B464 musste für rund zwei Stunden komplett gesperrt, die Unfallwagen abgeschleppt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen sei es nicht gekommen, sagte der Polizeisprecher.

Unsere Empfehlung für Sie