Walking with the Wounded Prinz Harry empfängt verwundete Veteranen

Prinz Harry nahm am Sonntagnachmittag vor dem Buckingham Palace verwundete Kriegsveteranen in Empfang, die seit August etwa 1600 Kilometer von Schottland durch England und Wales gelaufen waren. Unsere Bildergalerie zeigt, wie herzlich der Königssohn die Veteranen begrüßte. Foto: Getty Images 11 Bilder
Prinz Harry nahm am Sonntagnachmittag vor dem Buckingham Palace verwundete Kriegsveteranen in Empfang, die seit August etwa 1600 Kilometer von Schottland durch England und Wales gelaufen waren. Unsere Bildergalerie zeigt, wie herzlich der Königssohn die Veteranen begrüßte. Foto: Getty Images

Ganze 1600 Kilometer waren verwundete Veteranen seit August von Schottland über Wales bis England gelaufen, um schließlich am Sonntag vor dem Buckingham Palace von Prinz Harry in Empfang genommen zu werden. Wir haben die Bilder.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - Prinz Harry (31) hat eine Gruppe verwundeter Veteranen des Afghanistan-Kriegs nach einem Fußmarsch von 1000 Meilen am Buckingham-Palast empfangen. Fünf Männer und eine Frau waren im August in Schottland gestartet und rund 1600 Kilometer durch England und Wales nach London gelaufen, wo der fünfte der britischen Thronfolge sie am Sonntag mit einer Umarmung begrüßte. Er war Ende September eine Etappe von rund 27 Kilometern mit ihnen gewandert.

Der „Walk of Britain“ soll auf die Arbeit der Organisation Walking With The Wounded (Mit den Verwundeten gehen) aufmerksam machen, die verwundete Soldaten unterstützt und deren prominentester Förderer Prinz Harry ist. Er hat sich bereits an Expeditionen zum Nord- und Südpol beteiligt und war Schirmherr einer Expedition zum Mount Everest. Während seiner zehnjährigen Zeit beim Militär war Harry zweimal in Afghanistan im Einsatz.

 

Unsere Empfehlung für Sie