Wasserleiche in Hamburg gefunden Vermisster HSV-Mitarbeiter Timo Kraus ist wohl tot

An den Landungsbrücken verlor sich die Spur des HSV-Mitarbeiters Anfang Januar. (Archivbild) Foto: dpa
An den Landungsbrücken verlor sich die Spur des HSV-Mitarbeiters Anfang Januar. (Archivbild) Foto: dpa

Der HSV-Mitarbeiter Timo Kraus war Anfang des Jahres nach einer Party in Hamburg spurlos verschwunden. Nun wurde Medienberichten zufolge eine Leiche entdeckt, bei der es sich wohl um den 44-Jährigen handelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hamburg - Anfang des Jahres ist der HSV-Mitarbeiter Timo Kraus nach einer Party in einem Brauhaus an den Landungsbrücken verschwunden. Groß angelegte Suchaktionen blieben in den darauffolgenden Wochen ergebnislos.

Nun wurden in Hamburg nach Angaben der FAZ zwei Wasserleichen gefunden, eine wurde am Donnerstag in der Alster gefunden, die andere im Hamburger Hafen.

Bei dem Toten aus dem Hamburger Hafen soll es sich laut einem Bericht des Hamburger Abendblatts um Timo Kraus handeln. In dem Artikel, der bislang nicht bestätigt ist, heißt es, dass Polizei und Rechtsmedizin „mit höchster Wahrscheinlichkeit“ davon ausgehen, dass es sich bei dem Toten um den vermissten HSV-Mitarbeiter handelt.




Unsere Empfehlung für Sie