Wasserrohrbruch in Stuttgart-Freiberg Mehrere Keller von Hochhaus-Anlage laufen voll

Von  

Ärger am späten Sonntagabend: In der Wohnanlage Julius Brecht in Freiberg stehen nach einem Wasserrohrbruch mehrere Keller unter Wasser.

Die Feuerwehr musste die Keller der Hochhäuser in der Adalbert-Stifter-Straße auspumpen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart 6 Bilder
Die Feuerwehr musste die Keller der Hochhäuser in der Adalbert-Stifter-Straße auspumpen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Stuttgart - Nach einem Wasserrohrbruch sind in Freiberg (Stuttgart-Mühlhausen) am späten Sonntagabend mehrere Keller vollgelaufen. Wie ein Polizeisprecher sagte, war das Wasser gegen 23 Uhr aus den Schachtdeckeln in der Wallensteinstraße auf Höhe der Hausnummer 11 ausgetreten.

Die Wassermassen flossen dann in Richtung Mönchfeld- und Adalbert-Stifter-Straße. In den dortigen Hochhäusern der Wohnanlage Julius Brecht liefen dann mehrere Keller voll. Die Feuerwehr war im Einsatz, um das Wasser abzupumpen.

Gegen 1 Uhr hatten Mitarbeiter der Netze BW das Leck lokalisiert und das Wasser abgestellt.

Die Wohnanlage „Julius Brecht“ mit ihren 22 Stockwerken war nach ihrer Fertigstellung Ende der 1960er Jahre Deutschlands größtes Wohnhaus.

Unsere Empfehlung für Sie