Wegen Coronavirus auf Teneriffa 1000 Touristen dürfen Hotel nicht verlassen

Von red/AFP/dpa/AP 

1000 Touristen dürfen wegen des Coronavirus ein Hotel auf Teneriffa nicht verlassen. Der Erreger sei bei einem italienischen Arzt festgestellt worden.

Ein Hotel auf Teneriffa reagiert auf den Coronavirus. Foto: dpa/---
Ein Hotel auf Teneriffa reagiert auf den Coronavirus. Foto: dpa/---

Teneriffa - Hunderte Menschen dürfen laut Behörden ein Hotel auf Teneriffa wegen des Coronavirus nicht verlassen.

Das neue Coronavirus Sars-CoV-2 hat die Kanarischen Inseln erreicht. Der Erreger sei bei einem italienischen Arzt in Teneriffa festgestellt worden, teilten die Behörden am Dienstag mit. Die Pressestelle der Stadt Adeje erklärte, das Hotel, in dem der Mann gewohnt habe, stehe unter Quarantäne. Spanischen Medien zufolge dürfen die rund 1000 Touristen in dem Komplex die Anlage nicht verlassen.

Deutscher auf La Gomera positiv getestet

Die spanischen Gesundheitsbehördenhaben einen neuen Coronavirus-Fall im Land diagnostiziert. Auf der Kanaren-Insel Teneriffa sei ein Besucher aus Italien positiv auf das neue Virus getestet worden, berichtete das Fernsehen in der Nacht zum Dienstag unter Berufung auf die örtlichen Gesundheitsbehörden.

Bei dem Mann handle es sich nach Informationen des Senders RTVE um einen 69-Jährigen aus der Lombardei, das im Moment am stärksten von dem Virus betroffene Gebiet in Norditalien.

Zuvor war bereitsein Deutscher auf der Kanareninsel La Gomera positiv getestet worden. Der Mann ist inzwischen bereits entlassen.

Auf dem Festland wurde nach RTVE-Angaben in Valladolid ein junger Mann untersucht, der vor kurzem „mit Symptomen Atemwegsinfektion“ aus Mailand zurückgekommen sei. Ein Untersuchungsergebnis stehe noch aus.




Unsere Empfehlung für Sie