Aufgrund der ansteigenden Coronazahlen muss das traditionelle Weihnachtsdorf in Schönaich in diesem Jahr ausfallen. Schon 2020 wurde das Fest abgesagt.

Schönaich - Nach 2020 macht die Coronapandemie dem Weihnachtsdorf in Schönaich auch in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Grund ist der Anstieg Corona-Infektionszahlen und das Gelten der landesweiten Alarmstufe.

„Wir haben uns für eine Absage entschieden und müssen somit wieder auf weihnachtliche Handarbeiten, kulinarische Köstlichkeiten und schön geschmückte Weihnachtsdorfhütten verzichten“, teilt die Gemeindeverwaltung auf ihrer Website mit. Im Moment stehe die Bekämpfung der Pandemie und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle. Große Menschenansammlungen seien angesichts der steigenden Infektionszahlen kritisch zu betrachten. Des Weiteren, so die Schönaicher Gemeindeverwaltung, sei die Umsetzung der 2G-Kontrollen am Weihnachtsdorf kaum realisierbar.

Zuletzt haben bereits Holzgerlingen, Weil der Stadt, Rutesheim, Renningen und Leonberg ihre Märkte abgesagt. Das Neuweiler Adventsmärktle im Teilort von Weil im Schönbuch hingegen soll an diesem Samstag, 20. November, stattfinden. Genauso ist der Böblinger Adventszauber ab Mittwoch, 24. November, nach wie vor eingeplant.