Weihnachtsmarkt in Esslingen Die Best Christmas City 2018 feiert Jubiläum

Von  

Der Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt öffnet am 27. November seine Tore. Wie schon 2017 wird er etwas kürzer als in den Jahren zuvor Station machen.

Das Wetter soll in den kommenden Tagen seinen Teil dazu beitragen, dass die Menschen bis zum 27. November in vorweihnachtliche Stimmung kommen. Foto: Horst Rudel/Archiv
Das Wetter soll in den kommenden Tagen seinen Teil dazu beitragen, dass die Menschen bis zum 27. November in vorweihnachtliche Stimmung kommen. Foto: Horst Rudel/Archiv

Esslingen - Ideen für eine programmatische und inhaltliche Erweiterung des Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkts hätte er schon, sagt Michael Metzler, der Chef der Esslinger Stadtmarketing und Tourismus Gesellschaft (EST). Aber einmal intensiver darüber nachzudenken, habe man sich bisher mit Rücksicht auf die Esslinger Gegebenheiten verboten.

So können und müssen sich die langjährigen Besucher des diesjährigen Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkts darauf einstellen, vor allem Bekanntes und Gewohntes in der Altstadt zu erleben. Das allerdings ist aller Ehren wert. Schließlich hat Esslingen beim Wettbewerb um den von der Frankfurter Messe ausgelobten Titel „Best Christmas City 2018“ im Bereich der Städte zwischen 20 000 und 100 000 Einwohner den ersten Platz belegt.

Dennoch wird der EST-Chef genau beobachten, ob sich der doch deutliche Besucherrückgang im Vorjahr tatsächlich nur mit dem vergleichsweise mäßigen Wetter und der Tatsache erklären lässt, dass der Markt 2017 an nur drei Wochenenden stattgefunden hat. Die Ausgangssituation ist in diesem Jahr ähnlich ungünstig: Eröffnet wird das Spektakel am Dienstag, 27. November, zu Ende geht es bereits am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr. Weil viele der Mittelalter-Händler aus der gesamten Republik anreisen, ein Abbau des Fests an einem Sonntag aber nicht in Frage gekommen sei, habe man sich entschlossen, den Markt in diesem Jahr früher ausklingen zu lassen, sagt die langjährige Marktchefin Petra Pfeiffer.

Ein paar wenige neue Attraktionen

Allerdings, so betont sie, gebe es doch einige neue Gesichter und Angebote zu erleben. Denn neben in Esslingen wohlbekannten Gauklern wie Fleapit, den Stelzen- und Feuerkünstlern Lidia und Marco und dem Spielmann Bijan sind unter anderen erstmals der indische Magier Shri Magaka oder das Musikquartett Oro dabei.

Spannend könnte auch das Projekt eines Zimmermanns sein, der hinter dem Neuen Rathaus zusammen mit großen und kleineren Kindern ein Fachwerkhäuschen errichten will. Dabei erhalten die Besucher einen Einblick in die Welt der mittelalterlichen Handwerkskunst. Ebenfalls neu sind zwei Workshops: Am Sonntag, 2. Dezember, können die Gäste von 19 bis 20.30 Uhr Parfüm herstellen. Dabei lernen sie viel über die Wirkungen und Qualitätsmerkmale ätherischer Öle und welche Botschaften sie transportieren. Am 16. Dezember wiederum geht es von 16 bis 19.30 Uhr um „Intuitive Heilpflanzenkunde“. Nach einjähriger Pause hat – auf vielfachen Wunsch – das Tanzfest zu mittelalterlichen Klängen am 14. Dezember den Weg zurück ins Programm gefunden.

Stadt will Falschparker konsequent abschleppen lassen

Der Erlebnis- und Mitmachaspekt spielt auch im umfangreichen Kinderprogramm eine große Rolle. Im Märchenzelt auf dem Hafenmarkt erzählt unter anderem Yussuf Ibrahim orientalische Geschichten. Die Burg lockt am Wochenende 8. und 9. Dezember mit Falknervorführungen und dem nun auch schon traditionellen Bogenschießturnier.

Rechnet man die 40 Stände beim Adventsmarkt an den Wochenenden in der Ritterstraße hinzu, werden auch in diesem Jahr wieder mehr als 200 Anbieter von Waren, Leckereien und Speisen auf die Besucher warten. Nicht ganz so erfreulich ist es, wenn die Gäste mit dem Auto anreisen und an illegalen Plätzen parken. Das Esslinger Ordnungsamt hat angekündigt, Falschparker, die Sicherheitszonen nutzen, konsequent abschleppen zu lassen. Der dringende Rat: Wer kann, sollte mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Öffnungszeiten
Der Mittelalter- und Weihnachtsmarkt beginnt am Dienstag, 27. November, um 16.30 Uhr und endet am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr. Geöffnet ist er sonntags bis mittwochs jeweils von 11 bis 20.30 Uhr, donnerstags bis samstags von 11 bis 21.30 Uhr.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Weihnachtsmärkte im Kreis Esslingen.




Unsere Empfehlung für Sie