Wernau Unfall verursacht und weitergefahren

Von va 

Ein Mercedes-Fahrer befährt eine Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung. Dadurch kommt es zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos. Anschließend macht er sich aus dem Staub.

Zu einem Unfall  mit drei beteiligten Autos wurde die Polizei in Wernau gerufen. Foto: dpa
Zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos wurde die Polizei in Wernau gerufen. Foto: dpa

Wernau - Zu einem Auffahrunfall mit drei Autos ist es am Donnerstagabend in der Kirchheimer Straße in Wernau (Kreis Esslingen) gekommen. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 61 Jahre alter Mercedes C-Klasse-Fahrer gegen 19.15 Uhr an der Einfahrt zu einer Tankstelle nach rechts abbiegen wollte. Dabei kam ihm eine Mercedes M-Klasse entgegen.

Die als Einbahnstraße gekennzeichnete Zufahrt hatte der unbekannte Fahrer der Mercedes M-Klasse einfach missachtet. Dadurch musste der 61-Jährige seinen Wagen stark abbremsen. Während ein 35-jähriger Opel-Fahrer hinter ihm, gerade noch rechtzeitig bremsen konnte, gelang dies einem 26-jährigen Autofahrer nicht mehr. Mit seinem Audi krachte der er gegen das Heck des Opel und schob diesen noch auf die Mercedes C-Klasse.

Der Fahrer der Mercedes M-Klasse setzte seine Fahrt trotz des Verkehrsunfalls fort.

Die Polizei schätzt den Sachschaden, der bei dem Auffahrunfall entstanden ist, auf etwa 10 000 Euro. An dem Audi des 26-Jährigen entstand ein Totalschaden.