Wetteraussichten Schwere Unwetter in Teilen Deutschlands bis in den Donnerstag

Im Laufe des Mittwoch sind auch im Norden, Westen und am Alpenrand Gewitter mit heftigem Starkregen möglich (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Im Laufe des Mittwoch sind auch im Norden, Westen und am Alpenrand Gewitter mit heftigem Starkregen möglich (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

In Teilen Deutschlands könnte es bis in den Donnerstag ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert Stark- und Dauerregen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für Teile Deutschlands Unwetter bis in den Donnerstag hinein voraus. In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und in Teilen Hessens könne es zu extremen Unwettern kommen, teilten die Meteorologen am Mittwoch in Offenbach mit.

Extremer Dauerregen beziehungsweise länger anhaltender Starkregen könnten bis zum Donnerstagmorgen zu 50 bis 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter führen. Lokal seien bis zu 200 Liter möglich. „Die Auftrittswahrscheinlichkeit entsprechender Mengen sind dabei recht sicher, die Schwerpunkte sind allerdings weiter unsicher“, heißt es beim DWD.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Die Sturmjäger im Neckartal

Im Laufe des Mittwoch sind auch im Norden, Westen und am Alpenrand Gewitter mit heftigem Starkregen möglich. Am Nachmittag soll es auch im Schwarzwald verstärkt Dauerregen geben. Bis in die Nacht zum Freitag seien hier Niederschlagsmengen von bis zu 100 Litern pro Quadratmeter möglich.




Unsere Empfehlung für Sie