Winnender Benefizaktion SPD: Wegen Corona keine Ostereier

Von hsw 

Die Corona-Epidemie vermiest zurzeit allerhand Großereignisse. Allerdings sind auch kleine, feine Aktionen wie der Benefiz-Ostereier-Verkauf der Winnender SPD betroffen.

Seit vielen Jahren gibt es die handgefärbten Ostereier auf dem Markt in Winnenden zu kaufen. Dieses Jahr fällt die Benefizaktion dem Coronavirus zum Opfer. Foto: © C) Gottfried Stoppel
Seit vielen Jahren gibt es die handgefärbten Ostereier auf dem Markt in Winnenden zu kaufen. Dieses Jahr fällt die Benefizaktion dem Coronavirus zum Opfer. Foto: © C) Gottfried Stoppel

Winnenden - Es ist ein schöner Brauch, dass die SPD-Ortsgruppe Winnenden seit vielen Jahren am Karsamstag auf dem Wochenmarkt selbst bemalte Ostereier für einen guten Zweck verkauft. Der Erlös geht immer an Organisationen aus Winnenden oder solche, die in Winnenden aktiv sind. Pro Jahr färben die Genossinnen und Genossen mehr als 1000 gekochte Eier, die dann bei jedem Wetter verkauft werden. Doch in diesem Jahr macht Corona einen Strich durch die Rechnung. „Wir haben eine sehr treue Kundschaft, die den guten Zweck unterstützt und sich dabei das Eierfärben erspart. Damit es für diese Kundschaft keine unliebsame Überraschung gibt, bitten wir um eine Veröffentlichung der Absage“, hat uns Andreas Herfurth, der SPD-Ortsvereinsvorsitzende, geschrieben.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie