WM 2018 Ekstase auf der Theo: Kroaten feiern Finaleinzug

Von Peter Buchholtz 

Was für eine Geschichte: Kroatien steht nach einem 2:1-Sieg über England erstmals in einem WM-Finale. Hunderte Kroaten feiern ausgelassenen auf der Stuttgarter Theodor-Heuss-Straße. Erneut werden auch wieder einige Bengalos gezündet.

Ausgelassen feierte zahlreiche Kroaten auf der Theodor-Heuss-Straße in Stuttgart den Einzug ins WM-Finale. Foto: Lichtgut/Julian Rettig 16 Bilder
Ausgelassen feierte zahlreiche Kroaten auf der Theodor-Heuss-Straße in Stuttgart den Einzug ins WM-Finale. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Goijko Primorac, Inhaber des Café Topas, wurde am Mittwochabend eines Besseren belehrt. Trotz Schule und Arbeit am nächsten Tag kamen Hunderte auf die Theodor-Heuss-Straße um sich das Halbfinalspiel zwischen Kroatien und England anzusehen. Schon vor Spielbeginn war vor den Bars und Cafés kaum ein Durchkommen. Auf dem Boden im Schneidersitz und auf den Zehenspitzen in den hinteren Reihen verfolgten die rot-weißen Massen das Spiel. Wenn sie verlieren, sagt die 19-jährige Ivana während der zweiten Halbzeit, seien sie sicher ein bisschen traurig. Wirklich daran denken sie und ihre Freunde Anna-Maria und Christian aber nicht. Bei einem Sieg rechnen die Stuttgarter mit „Eskalation“.

Polizei zeigt Präsenz

Jeder Ballgewinn, jeder Einwurf, jede Ecke wird von den Fans der kroatischen Mannschaft gefeiert wie ein Tor. Beim Ausgleichstreffer für die Kroaten werden die ersten Feuerwerkskörper in der Menge gezündet. Die Polizei zeigt Präsenz, lässt die ausgelassene Menge aber feiern. Mladen Jurlina und sein Bruder Darko sind extra aus Sindelfingen gekommen, um das Spiel zu sehen. Dort sei deutlich weniger los, „hier kommt halt jeder hin“, sagt der Mladen Jurlina. Wenige Sekunden später gibt es kein Halten mehr für ihn. Führungstreffer für die Kroaten. Als wenige Minuten später abgepfiffen wird, wird die kroatische Fanmeile erneut in weiße und rote Rauchschwaden gehüllt.

Sonderthemen