In einer Wohnung im Stuttgarter Süden kommt es am Dienstagmorgen zu einem Brand. Ein 88-Jähriger kann von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet werden, die Einsatzkräfte entdecken eine tote Person in der Brandwohnung.

Stuttgart-Süd - In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Schnellweg im Stuttgarter Süden ist am Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr eilte mit starken Kräften zum Brandort und konnte einen 88-Jährigen per Drehleiter retten, eine weitere Person wurde tot in der Wohnung entdeckt. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht, der Einsatz ist allerdings noch nicht abgeschlossen. (Stand: 10.50 Uhr).

Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtet, wurde der Brand gegen 9.20 Uhr gemeldet. Unter anderem eilten zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, mehrere Sonderfahrzeuge sowie ein Großraumrettungswagen zum Brandort.

In der betroffenen Wohnung konnten die Einsatzkräfte eine Person, die noch nicht identifiziert ist, nur noch tot bergen, während der 88-Jährige mit der Drehleiter gerettet werden konnte. 15 Anwohner wurden vom Rettungsdienst untersucht, sie blieben ersten Erkenntnissen zufolge allerdings glücklicherweise unverletzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Süd Feuerwehr Polizei