Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Melbourne eine Überraschung gegen Naomi Osaka und den Einzug in das Halbfinale verpasst.

Hamburg - Tennisprofi Andrea Petkovic hat eine Überraschung gegen die viermalige Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka klar verpasst. Die 34-Jährige aus Darmstadt unterlag der Japanerin im Viertelfinale des WTA-Turniers von Melbourne 1:6, 5:7. Zuvor hatte Petkovic im Turnierverlauf bereits bewiesen, dass ihre Form mit Blick auf die Australian Open (ab 17. Januar) stimmt.

Osaka, die ihr erstes Turnier nach vier Monaten selbst verordneter Pause spielt, war aber zu stark für die frühere Weltranglistenneunte. Petkovic steigerte sich im zweiten Satz und schaffte auch ein Break zum 4:2, doch die Titelverteidigerin der Australian Open kam sofort zurück und schnappte sich mit ihrer dominanten Spielweise auch den zweiten Durchgang.

„Sie hat keinen Ball aufgegeben, und das habe ich dann auch nicht getan“, sagte Osaka, die Petkovic trotz deren starker Aufschlagquote von über 70 Prozent entzauberte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Andrea Petkovic Melbourne Australien