Suchen Sie noch nach dem perfekten Halloween-Kostüm? Die Helden aus bekannten Horror-und Gruselfilmen können Ihnen einige modische Inspirationen für die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November geben.

Stuttgart - Jedes Jahr Ende Oktober ist es dasselbe Problem: Was zieht man zu Halloween an? Soll man sich als schmatzender und sabbernder Zombie verkleiden? Oder vielleicht als laut- und schattenloser Vampir? Oder besser als kaltblütiger Schlächter?

Wir stellen zehn berühmte Schreckensfiguren vor, die im Horror- und Gruselfilm-Universum ihr Unwesen treiben und ideal geeignet sind für eine schaurig-schöne Halloween-Party:

Harley Quinn, die Horror-Hofnärrin

In Batman hatte sie ihre Geburtsstunde, seit dem Film „Suicide Squad“ kennt die Figur jeder: Harley Quinn. Dabei handelt es sich um einen weiblichen Hofnarren, der traditionell eine zweifarbige Kleidung trägt. An Halloween bekommt die Harley Quinn einen schaurigen Anstrich und ist sozusagen die Schwester des Horrorclowns.

Das Video zeigt, wie man sich zu einer hübschen Harley Quinn schminkt:

Freddy Krueger, der Albtraum-Typ

Freddy Krueger ist der Film-Psycho schlechthin, ein Soziopath, der von den Eltern seiner Opfer getötet wird und nach einem Pakt mit dem Teufel zurückkehrt. In den Träumen von Kindern und Jugendlichen nimmt er grausame Rache. Was Sie für das Kostüm brauchen: rot-grün gestreifter Pulli, Schlapphut, diabolisches Grinsen, Lederhandschuh mit vier Klingen.

Das Video zeigt, wie man man zum Freddy Krueger wird:

Jason Voorhees, der Schlächter

Jason, der Held aus der „Freitag, der 13.“-Filmreihe, wurde als kleiner Bub von den anderen Kindern wegen seines entstellten Gesichts gehänselt. Eines Tages fiel er in den See des „Chrystal Lake“-Feriencamps und ertrank. Als er von den Toten erwacht, rächt er sich an den Lebenden. Was Sie brauchen: Hockey-Maske, Plastikmachete und abgetragene Kleidung. Und ganz wichtig: nicht reden, nur grunzen.

Wie verwandelt man sich an Halloween zu Jason Voorhees? Die Antwort gibt es im Video:

 

Pennywise, der Horror-Clown

Horror-Clowns – wie Pennywise aus Stephen Kings Roman „Es“ sowie den gleichnamigen Filmen von 1990 und 2016 – sind ein noch recht junger Halloween-Trend. Fiktiv und doch sehr real. Weder weiß man, wer sich hinter der Grusel-Maske verbirgt – noch, was seine Motive sind. Gerade diese Unwissenheit macht den Schrecken aus, den die Maskenträger derzeit in Deutschland verbreiten. Was Sie brauchen: Fiese Clown-Maske, bunte Kleidung, irres Lachen, hektische Bewegungen.

Das Video gibt eine Anleitung für eine schauriges Pennywise-Kostümierung:

Werwolf, Xenomorph, Dracula

Werwolf, der Wolf im Mann

Bei Vollmond verwandelt ein von einem Werwolf Gebissener selbst in eine reißende Bestie, halb Mensch halb Wolf. Das Phänomen gehört zu den Wertieren, die sich weltweit in Religionen und Mythologien finden. Was Sie brauchen: Kunsthaare, zerrissene Kleidung, Klauen-Hände und Fangzähne aus dem Halloween-Online-Shop.Und: Ein schlechter Atem wirkt sehr authentisch.

Wie man sich in einen Werwolf verwandelt, das sehen Sie im Video:

Xenomorph, das unheimliche Wesen

Die Helden aus der „Alien“-Filmreihe sind räuberische Kreaturen, die nur morden und fressen wollen. Nicht umsonst gewann der erste Film „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ (1979) einen Oscar für die besten visuellen Effekte.

Das Video zeigt eine Anleitung, wie man sich an Halloween zu einem Xenomorph schminken kann:

Dracula, der Blutsauger

Der Legende nach sind Vampire blutsaugende Nachtgestalten, die übernatürliche Kräfte besitzen. Der rumänische Fürst Vlad III. diente dem irischen Schriftsteller Bram Stoker als Vorlage für seinen berühmten Dracula-Roman aus dem Jahr 1897. Was Sie brauchen: weißes Plastikgebiss mit Fangzähnen, schwarzer Umhang, blutunterlaufene Augen, gieriger Blick, Ketchup als Blut-Imitat.

Wer an Halloween als Vampir gehen will, der kann sich im folgenden Video Inspirationen holen:

Ghostface, Zombie, Michael Myers

Ghostface, der Killer

Weiße Maske, schwarzer Umhang und ein langes Messer. Das sind die Accessoires, mit denen der Serienkiller aus der Filmreihe „Scream – Schrei!“ die Bewohner einer amerikanischen Kleinstadt in Angst und Schrecken versetzt. Was Sie brauchen: weiße Maske, schwarzer Umhang oder Tunika, und ein Plastik-Messer, mit dem sie wild herumfuchteln.

Zombies, die Rache der Toten

Einst waren sie normale Menschen. Nachdem sie aber mit dem Zombie-Virus infiziert wurden, sind sie von den Toten wiederauferstanden und zu einem Leben als Untote erweckt worden. Als Wiedergänger geistern Zombies seelen- und willenlos umher und ernähren sich von Menschenfleisch. Was Sie brauchen: Viel buntes Make-up, Geduld für die Maske, abgetragene und schmutzige Klamotten; Hochprozentiges, um den typischen wankenden Zombie-Gang nachzuahmen.

Wie man sich zu einem Zombie schminken kann, zeigt das Video:

Michael Myers, der Schlitzer

Der Serienkiller aus der „Halloween“-Filmreihe ist der Schlitzer-Typ par excellence. Er trägt eine weiße Maske, einen dunklen Overall und spricht kein einziges Wort. Was Sie brauchen: blauer Tankwart-Overall, weiße Eishockey-Torwartmaske, langes Küchenmesser aus Plastik.

Im Video sehen Sie, wie sich sich in den gruseligen Michael Myers verwandeln können: