Zusammenstoß in Herrenberg Rennradfahrer schlägt 43-jährigen Radfahrer und flüchtet

Der Rennradfahrer schlug dem 43-Jährigen gegen den Kopf (Symbolbild). Foto: dpa
Der Rennradfahrer schlug dem 43-Jährigen gegen den Kopf (Symbolbild). Foto: dpa

Nachdem ein Rennradfahrer und ein 43-jähriger Radfahrer in Herrenberg zusammengestoßen waren, entstand zunächst ein hitziges Streitgespräch. Plötzlich schlägt der Rennradfahrer zu – und haut ab.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg - Wegen „unerlaubtem Entfernen vom Unfallort“ und Körperverletzung ermittelt die Polizei in Herrenberg gegen einen noch unbekannten Rennradfahrer, der am Mittwoch gegen 14.50 Uhr an der Ausfahrt der Hochschule für Polizei am Fichtenberg in einen Unfall verwickelt worden ist. Dies vermeldet die Polizei. Er war dort zunächst mit einem 43-jährigen Radfahrer zusammengestoßen, der aus der Ausfahrt gefahren war. Beide kamen dabei zu Fall.

Rennradfahrer schlägt 43-Jährigen plötzlich

Ein Streitgespräch, das sich um die Ursache des Unfalls drehte, eskalierte schließlich: Der Unbekannte bedrohte den 43-Jährigen laut Polizeibericht zunächst und soll ihn dann mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben. Während der Angegriffene die Polizei verständigte, entfernte sich der Unbekannte unerlaubt vom Unfallort in Richtung Nufringen.

Bei ihm soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann mittleren Alters mit sportlicher Statur und dunklen, ansatzweise grauen Haaren handeln. Er trug offenbar eine schwarz-gelbe Sonnenbrille, Radkleidung mit einem schwarz/türkisfarbenen Oberteil, einer schwarzen Radhose sowie schwarze Klickpedalschuhe und war mit einem schwarzen Rennrad unterwegs. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg, Telefon (0 70 32) 27 08-0, entgegen.




Unsere Empfehlung für Sie