Zwei Unfälle bei Schorndorf Hoher Schaden und Verletzte auf der B 29

Die linke Fahrspur auf der B 29 wurde mehrere Stunden gesperrt (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand/StZN
Die linke Fahrspur auf der B 29 wurde mehrere Stunden gesperrt (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand/StZN

Eine unbekannte Autofahrerin bremst bei Schorndorf ohne ersichtlichen Grund ihren Wagen ab und verursacht einen Unfall – kurze Zeit später knallt es auf der Gegenrichtung.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schorndorf - Drei Verletzte und 120 000 Euro Schaden – das ist die Bilanz von zwei Unfällen, die sich am Mittwoch kurz hintereinander auf der B 29 bei Schorndorf ereignet haben. Eine unbekannte Autofahrerin soll um kurz nach 11 Uhr auf dem Beschleunigungsstreifen an der Auffahrt Schorndorf-West gefahren sein und dann angehalten haben – warum, ist unbekannt. Ein hinter ihr fahrender 63-jähriger Citroën-Fahrer und eine 83 Jahre alte Audi-Fahrerin dahinter konnten noch rechtzeitig bremsen beziehungsweise ausweichen; der Sprinter eines 49-Jährigen streifte zunächst den Audi und fuhr dann ins Heck des Citroën.

Vier Fahrzeuge beteiligt, ein Mensch schwer und einer leicht verletzt

Ein 55-jähriger Lastwagen-Fahrer fuhr wiederum auf den Sprinter auf. Alle vier beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Schaden wird auf mehr als 100 000 Euro geschätzt. Der Fahrer des Sprinters erlitt schwere, der Citroën-Fahrer leichte Verletzungen. Die linke Fahrspur musste bis etwa 16 Uhr gesperrt werden. Es bildete sich ein erheblicher Stau.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Ein Schorndorfer ist oberster Schutzpolizist

Die unbekannte Autofahrerin, die den Unfall mutmaßlich verursacht hat und als etwa 40 bis 50 Jahre alt und schlanke Frau beschrieben wird, entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Möglicherweise fuhr sie einen silbernen Opel. Zeugen werden gebeten, sich unter 0 79 04/9 42 60 zu melden.

Kurz darauf geschieht ein weiterer Unfall auf der B 29

Während der Unfallaufnahme ereignete sich kurz nach 14 Uhr nur wenige Meter entfernt auf der Gegenfahrspur ein weiterer Unfall. Eine 21-jährige BMW-Fahrerin kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Dabei verletzte sich die junge Frau leicht, der BMW musste abgeschleppt werden. Ein weiteres Auto wurde durch umherfliegende Teile ebenfalls beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 20 000 Euro. Auch hier musste die linke Fahrspur bis etwa 15 Uhr gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie