Zwergwal steckt in Themse fest Helfer retten verirrtes Tier in London

Zwergwale kommen meist im Nordatlantik vor. Einen verschlug es in die  Londoner Themse. Foto: dpa
Zwergwale kommen meist im Nordatlantik vor. Einen verschlug es in die Londoner Themse. Foto: dpa

Nanu, was macht ein Zwergwal in London? Vielleicht trieb Neugier den Meeresbewohner zu weit die Themse hinauf, wo er sich in Londons Ufernähe verirrte. Glücklicherweise blieb sein Besuch nicht unbemerkt.

Digital Unit: Jonathan Rebmann (reb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - Ein Zwergwal hat sich in die Themse in den Südwesten Londons in Großbritannien verirrt und steckte Medienberichten zufolge zeitweise sogar an einer Stelle des Flusses fest, bevor er befreit wurde. Passanten haben das drei bis vier Meter lange Tier entdeckt und gefilmt.

Mehrere Einsatzkräfte kamen dem Zwergwal mit einem Schlauchboot zu Hilfe. Die Rettungsaktion gestaltete sich allerdings als schwierig und so dauerte es mehrere Stunden bis das Tier abtransportiert werden konnte. Schaulustige beobachteten vom Ufer aus das Geschehen. Warum der Meeresbewohner nach seiner Rettung nicht direkt zurück in die Freiheit entlassen wurde, erfahren Sie im Video.

Zwergwale kommen am häufigsten im Nordatlantik und Nordpazifik vor. Im Fluss von Englands Hauptstadt sind sie dagegen eher ein seltener Anblick.




Unsere Empfehlung für Sie