43. Weindorf in Stuttgart Das müssen Sie über das Weinfest wissen

Von Jürgen Löhle 

Am Mittwoch beginnt auf dem Markt- und Schillerplatz das Stuttgarter Weindorf. Und da gibt es deutlich mehr als nur ein Viertele. Wir haben die Fakten zum Fest.

Von Mittwoch an fließt wieder der Wein auf dem Weindorf in Stuttgart. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone
Von Mittwoch an fließt wieder der Wein auf dem Weindorf in Stuttgart. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone

Stuttgart - „Mama, was ist ein Weindorf?“, fragt das kleine Mädchen, das an der Hand ihrer Mutter beim Aufbau der Lauben über den Marktplatz schlendert. „Ein Freizeitpark für Erwachsene“, antwortet die, und muss selbst darüber lachen. Aber eigentlich hat die Mutter ja Recht. Wer sich zwischen Markt- und Schillerplatz in den kommenden zwölf Tagen auf ein Glas niederlässt, der hat wohl frei. Und das mit dem Park – nachdem Steingärten gerade eh im Trend sind, kann man das durchgehen lassen. Was man sonst noch so alles über das Weindorf wissen sollte, erfahren sie hier.

Wann geht es los?

Die 33 Lauben öffnen am 28. August um 11.30 Uhr die ersten Flaschen und werfen Herde und Grills an. Offiziell beginnt das 43. Weindorf um 18 Uhr mit einer Eröffnungsfeier im Innenhof des Alten Schlosses, wo erstmals auch eine Talkrunde stattfindet. Bei der wird auch die Württembergische Weinkönigin Julia Böcklen teilnehmen.

Wie lange haben die Lauben geöffnet?

Bis zum 8. September haben die 33 Lauben zwischen Markt- und Schillerplatz jeden Tag von 11.30 Uhr geöffnet. Man hat die Auswahl aus etwa 500 Weinen, vom Vesperviertele über Bio-Weine bis hin zum Edeltropfen ist da alles dabei. Damit der Alkohol nicht ungebremst ins Blut schießt, gibt es dazu natürlich regionale Spezialitäten von deftig bis hin zum Sterneniveau. Von Donnerstag bis Samstag ist bis Mitternacht geöffnet, an den anderen Tagen muss das Glas bis 23 Uhr leer sein. Ja, auch am Sonntag, weil am Montag wieder geschafft werden muss, soll, darf.

Was gibt es außer Essen und Trinken?

Viel Programm: Am Tag der Vereine (1. September von 14 Uhr an) spielen Bands und singen Chöre auf der Rathaustreppe und Ecke Dorotheenstraße/Schillerplatz. Tags darauf gibt es um 18 Uhr auf der Rathaustreppe „Stunden der Vielfalt“ mit Fräulein Wommy Wonder und der Prälatin Gabriele Arnold. Dazu an den beiden Sonntagen ökumenische Gottesdienste (12 Uhr, Rathaustreppe) und Aktionen für die Kleinen, wie Kinderschminken, Weindorf-Rallye und Salto-Stationen des Schwäbischen Turnerbundes.

Gibt es Promi Alarm?

Aber ja. Beim alljährlichen SWR Weindorftreff in Laube Nummer 5 Schmücker’s ox werden die SWR Moderatoren Diana Hörger und Axel Graser zusammen mit Tom Hörner, Kolumnist der Stuttgarter Nachrichten, wieder etliche Promis in ihrer Talkrunde befragen. Mit dabei in diesem Jahr die Operndiva Helen Schneiderman, Kunstturnerin Eli Seitz, der dreifache Turn-Europameister und Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen von London, Marcel Nguyen, Poetry Slamer Nikita Gorbunov, die Musicalstars und Aladdin-Hauptdarsteller Maximilian Mann und Philipp Büttner und noch viele mehr. Die Talkrunden beginnen zwischen dem 29. August und dem 5. September jeweils um 17 Uhr.




Unsere Empfehlung für Sie