A8 bei Stuttgart 14 Kilometer als Geisterfahrer unterwegs – Gefährdete gesucht

Der Geisterfahrer war rund 14 Kilometer auf der A8 unterwegs. (Symbolbild) Foto: dpa/Hubert Jakob Denk
Der Geisterfahrer war rund 14 Kilometer auf der A8 unterwegs. (Symbolbild) Foto: dpa/Hubert Jakob Denk

Ein 41-Jähriger ist am Sonntagmorgen rund 14 Kilometer als Geisterfahrer auf der A8 bei Stuttgart unterwegs. Mehrere Streifenwagen können den Fahrer schließlich stoppen. Die Polizei sucht Zeugen und Gefährdete.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Leonberg - Der 41 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters soll am frühen Sonntagmorgen rund 14 Kilometer als Geisterfahrer auf der A8 bei Stuttgart unterwegs gewesen sein. Die Polizei konnte den Mann schließlich stoppen und sucht nun nach Zeugen sowie Geschädigten.

Wie die Beamten berichten, hatten mehrere Verkehrsteilnehmer gegen 3.45 Uhr gemeldet, dass ein Kleintransporter auf der A8 in Fahrtrichtung München bei der Anschlussstelle Stuttgart-Degerloch auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe fuhr. Mehrere Streifenwagen eilten zur Autobahn und konnten den Geisterfahrer am Autobahndreieck Leonberg stoppen. Glücklicherweise war es während der Geisterfahrt zu keinen Unfällen gekommen.

Der 41-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Um zu klären, ob der Fahrer unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und der Kleintransporter auf der Tank- und Rastanlage Sindelfinger Wald abgestellt. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg bittet Zeugen und Gefährdete, sich unter der Telefonnummer 0711/6869-0 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie