A8 bei Ulm Mann stirbt bei Unfall mit Kleintransporter

Der Fahrer eines Kleintransporters ist bei einem Unfall auf der A8 in der Nähe von Ulm ums Leben gekommen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat
Der Fahrer eines Kleintransporters ist bei einem Unfall auf der A8 in der Nähe von Ulm ums Leben gekommen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein 56-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in der Nähe von Ulm gestorben. Der Mann war mit einem Transporter auf der A8 unterwegs und gegen einen Sattelzug geprallt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Bei einem Unfall auf der A8 in der Nähe von Ulm ist ein Mann am Montag ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, sei der 56-Jährige noch an der Unfallstelle gestorben.

Dem Bericht zufolge war der Mann gegen 12 Uhr mit seinem VW-Transporter auf der mittleren Spur der Autobahn in Richtung München unterwegs. Er sei dann gegen einen Sattelzug geprallt, der auf der rechten Spur unterwegs war. Von diesem sei der Transporter abgeprallt und ins Schleudern geraten. Der VW sei daraufhin von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinaufgefahren. Das Fahrzeug habe sich überschlagen und sei auf der Seite liegen geblieben.

Für den Mann kommt jede Hilfe zu spät

Ersthelfer haben dem Mann nicht mehr helfen können. Auch die Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes waren vergeblich. Die Feuerwehr stellte einen Sichtschutz an der Unfallstelle auf. Spezialisten der Verkehrspolizei aus Mühlhausen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Der VW wurde abgeschleppt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Der Schaden am Sattelzug beträgt laut Polizei etwa 2000 Euro. Die Autobahn war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Unsere Empfehlung für Sie