Ablenkungsmasche in Schmuckgeschäften Kinder dabei – Trickdiebe schlagen in Stuttgart zu

Mutmaßliche Trickdiebe gaben in Stuttgart gaben vor, sich für einen Ring zu interessieren – kurz darauf fehlte Geld in der Kasse. Foto: imago images/Deutzmann / deutzmann.net via www.imago-images.de
Mutmaßliche Trickdiebe gaben in Stuttgart gaben vor, sich für einen Ring zu interessieren – kurz darauf fehlte Geld in der Kasse. Foto: imago images/Deutzmann / deutzmann.net via www.imago-images.de

Die Polizei sucht nach Trickdieben, die Verkäuferinnen in Schmuckgeschäften in Stuttgart abgelenkt haben, um Geld und eine Uhr zu stehlen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Bislang unbekannte Täter haben am Samstag eine Uhr aus einem Schmuckgeschäft am Mailänder Platz in Stuttgart-Mitte gestohlen.

Laut Polizei sollen zwei Frauen gegen 19.30 Uhr mit vier Kindern das Schmuckgeschäft in einem Einkaufscenter betreten haben. Dort sollen sie sich von einer 32-jährigen Angestellten mehrere Uhren gezeigt haben lassen.

Nachdem eine der Frauen eine Uhr gekauft habe, sollen sie sich zu weiteren Uhren beraten haben lassen. Kurz darauf sei die Gruppe plötzlich aus dem Geschäft geflüchtet. Die 32-Jährige habe daraufhin festgestellt, dass eine Uhr im Wert von mehreren Hundert Euro fehlte. Die Frau, die eine Uhr gekauft hatte, wird als etwa 1,65 Meter große und etwa 50 bis 55 Jahre alte Frau mit kräftiger Figur beschrieben. Sie soll ein helles Kopftuch getragen haben.

Die zweite Frau soll 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß sein. Sie wird mit einer kräftigen Figur und blond gefärbten Haaren beschrieben. Die Frau soll hochwertigen Schmuck getragen haben. Eines der Kinder war lediglich mit einer kurzen Hose bekleidet. Zudem hatte die Gruppe einen Kinderwagen dabei. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/899 03 200 an das Polizeirevier 2 Wolframstraße zu wenden.

Ähnlicher Vorfall in der Calwer Straße

Ein ähnlicher Fall soll sich bereits am Donnerstag in der Calwer Straße in Stuttgart ereignet haben. Dort sollen gegen 14.30 Uhr ein Mann und eine Frau ein Juweliergeschäft betreten und um eine Beratung gebeten haben. Sie sollen die 57-jährige Angestellte zu einem Ring im Schaufenster außerhalb der Räumlichkeiten befragt haben.

Während des Gesprächs habe die Angestellte einen weiteren Mann im Geschäft bemerkt. Nachdem sie den Mann angesprochen hatte, soll er das Geschäft verlassen sich gemeinsam mit der Frau und dem Mann entfernt haben. Später habe die 57-Jährige festgestellt, dass mehrere Hundert Euro aus der Kasse fehlten.

Einer der Männer wird als etwa 1,80 Meter groß und 45 Jahre alt beschrieben. Er soll eine kräftige Figur, braune kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart haben. Zudem habe er stark nach Zigaretten gerochen und soll italienisch gesprochen haben.

Der zweite Mann soll 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß gewesen sein. Er wird als schlank beschrieben und soll mit einem roten T-Shirt bekleidet gewesen sein. Er soll Deutsch mit Akzent gesprochen haben.

Die Frau wird auf 35 Jahre geschätzt und soll 1,50 bis 1,60 Meter große sein. Sie habe blonde, hochgesteckte Haare mit schwarzem Ansatz. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/899 03 100 an das Polizeirevier in der Theodor-Heuss-Straße zu wenden.




Unsere Empfehlung für Sie