Abstiegskampf in der Bundesliga Hannover 96 beurlaubt Thomas Schaaf

Von red/dpa 

Der Verein zieht die Notbremse: Das Tabellenschlusslicht Hannover 96 hat den Trainer Thomas Schaaf beurlaubt. Und es gibt auch schon einen Ersatz.

Thomas Schaaf ist mit Hannover 96 nicht mehr aus dem Tabellenkeller herausgekommen. Foto: dpa
Thomas Schaaf ist mit Hannover 96 nicht mehr aus dem Tabellenkeller herausgekommen. Foto: dpa

Hannover - Hannover 96 hat Trainer Thomas Schaaf am Sonntag beurlaubt. Nach Angaben des Fußball-Bundesligisten übernimmt der bisherige A-Junioren-Coach Daniel Stendel den Posten beim Tabellenletzten. So schlecht wie Schaaf war noch kein Trainer bei Hannover. Der ehemalige Bremer Meistercoach übernahm Hannover 96 als Vorletzter. Jetzt steht der Club abgeschlagen auf Platz 18 mit zehn Punkten Abstand auf den Relegationsrang.

Schaaf trat seinen Dienst bei den Niedersachsen am 4. Januar an. Nach der schwachen Vorrunde, als das 96-Team unter der Leitung seines Vorgängers Michael Frontzeck lediglich 14 Punkte holte, sollte er für eine Wende sorgen. Schaaf hatte in elf Bundesligaspielen mit zehn Niederlagen und nur einem Sieg eine desaströse Bilanz. In seiner Amtszeit schossen die 96-Profis lediglich vier Tore.




Unsere Empfehlung für Sie