Aichtal-Grötzingen Folientunnel gerät in Brand

Der Vorfall wurde der Polizei erst einen Tag später gemeldet (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch
Der Vorfall wurde der Polizei erst einen Tag später gemeldet (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Ohne Hilfe der Feuerwehr löschten Passanten bereits am Donnerstag einen Brand in einer Gärtnerei in Aichtal-Grötzingen. Auch auf einer benachbarten Wiese gab es Brandstellen. Die Polizei sucht Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Aichtal-Grötzingen - Auf dem Gelände einer Gärtnerei gab es bereits am Donnerstagabend einen kleineren Brand, die Polizei sucht Zeugen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Der Brand brach bereits am Donnerstagabend im Zeitraum von 18 Uhr bis 19.30 Uhr in der Uhlandstraße aus. Zeugen wurden auf eine Rauchentwicklung an einem zu einer Gärtnerei gehörenden Folientunnels aufmerksam. Bei einer genaueren Überprüfung wurde festgestellt, dass aus bislang unbekannter Ursache die Folie auf einer Länge von 9 Meter abgebrannt ist. Obendrein wurden Brandstellen in der nahe gelegenen Wiese festgestellt. Die brennenden Folienteile wurden durch den Zeugen selbstständig gelöscht, die Feuerwehr wurde nicht verständigt.

Die Mitteilung an die Polizei erfolgte erst am Freitagmorgen. Zeugen werden gebeten verdächtige Wahrnehmungen dem Polizeirevier Nürtingen unter Tel. 07022/92240 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie

 Damit der öffentliche Personennahverkehr attraktiver wird und möglichst viele zum Umstieg vom eigenen Auto auf Bus und Bahn ermuntert werden, will der Landkreis Esslingen mit seinem Nahverkehrsplan die Weichen in Richtung Zukunft stellen. Die Stadt Esslingen hat die Vorschläge für den Busverkehr begutachtet. Und sie erwartet vom Landkreis eine Beteiligung an den Kosten für den Ausbau der Elektromobilität, zu dem eine EU-Richtlinie verpflichtet.

Esslingen und der Nahverkehrsplan des Landkreises Wer zahlt für elektromobilen Busverkehr?

Damit der öffentliche Personennahverkehr attraktiver wird und möglichst viele zum Umstieg vom eigenen Auto auf Bus und Bahn ermuntert werden, will der Landkreis Esslingen mit seinem Nahverkehrsplan die Weichen in Richtung Zukunft stellen. Die Stadt Esslingen hat die Vorschläge für den Busverkehr begutachtet. Und sie erwartet vom Landkreis eine Beteiligung an den Kosten für den Ausbau der Elektromobilität, zu dem eine EU-Richtlinie verpflichtet.