Altkreis Lebensfreude: Feiern und Heu machen

Von unserer Redaktion 

Auf die ruhigen Pfingstferien folgt nun ein Wochenende mit zahlreichen Festen.

In Gebersheim zeigen die Schlepperfreunde mit historischen Geräten, wie in alten Zeiten aufwendig Heu gemacht wurde. Foto: privat
In Gebersheim zeigen die Schlepperfreunde mit historischen Geräten, wie in alten Zeiten aufwendig Heu gemacht wurde. Foto: privat

Altkreis - Am letzten Juni-Wochenende kann man im Altkreis viel erleben. Von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, haben Jung und Alt die Möglichkeit, altbekannte Feste und neue Veranstaltungen zu besuchen, Kultur und Natur zu erleben und sich weiterzubilden.

 

Leonberg

Im Zuge des Langen Museumsabends im Landkreis lädt auch Gebersheim am Freitag, 28. Juni, Besucher in das Bauernhausmuseum ein. Alte Gebersheimer Sagen und Geschichten werden den Kindern auf dem alten Dachboden vorgelesen, und für Erwachsene gibt es einen Rundgang durch das ganze Haus mit Berichten über die Elektrifizierung in Gebersheim. Der Abend in der Alten Dorfstraße 34 beginnt um 18 Uhr und endet um 21 Uhr.

Die Ramtelbrücke veranstaltet ein Straßenfest gemeinsam mit Atrio, der Seniorenresidenz und der Immanuel-Gemeinde, die alle zum Tag der offenen Tür einladen. Zusätzlich sorgen die Chöre der Lebenshilfe und der August-Lämmle-Schule, das Ludwig-Wolker-Kinderhaus und die Bürgergemeinschaft Ramtel für ein buntes Programm. Das Fest findet am Samstag, 29. Juni, in der Böblinger Straße statt und geht von 14 Uhr bis 18 Uhr. Zusätzlich lädt das Atrio am Samstag zum Sommerfest ein. Bei Führungen gibt es Einblicke in die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Die neue Attraktion im Wohnviertel Blosenberg öffnet am Samstag, 29. Juni, 15 Uhr: Das Nachbarschafts-Café „Café am Bücherhäusle“. Das Motto des Cafés und auch der Feier ist der 70er-Jahre-Stil.

Zudem steht am Samstag der Citylauf an. Hier können Jung und Alt bei einem der vier Laufangebote mitlaufen, anfeuern oder die Livemusik genießen. Der Kinderlauf mit 400 Metern startet um 17.20 Uhr, danach kommt der Schülerlauf um 18 Uhr mit 1,4 Kilometern. Für die Erwachsenen starten um 20.20 Uhr der Fünf- und Zehn-Kilometer-Lauf (siehe auch Seite eins).

Eines der ältesten Feste in Leonberg findet an diesem Wochenende von Samstag, 29. Juni, bis Montag, 1. Juli, statt: Das Waldfest am Höfinger Waldeck. Organisiert wird es vom Musikverein Höfingen.

Zum typischen letzten Juni-Wochenende gehört auch das Sommerfest des Obst-, Garten-, und Weinbauvereins Eltingen-Leonberg. Es startet am Samstag um 16 Uhr mit dem Fassanstich von Oberbürgermeister Martin Cohn. Am Sonntag geht es dann weiter um 9.30 Uhr mit einem Erntebittgottesdienst auf dem Kirchplatz. Gleichzeitig findet dort das vierte Mörikefest statt.

Der Gemischte Chor, die SingFreu(n)de aus Warmbronn, laden am Sonntag, 30. Juni, zur Sänger-Hocketse auf dem Festplatz Steigwaldhalle ein. Ab 14 Uhr gibt es bunte Unterhaltung von verschiedenen Chören aus der Umgebung.

Und noch einmal Bauernhausmuseum Gebersheim: Am Sonntag, 30. Juni, laden die Schlepperfreunde Gebersheim ab 14 Uhr zu ihrem historischen Feldtag rund um das Bauernhausmuseum ein. Sie zeigen dort mit Pferdegespannen, alten Schleppern und Geräten wie zu früheren Zeiten das Heu gemacht wurde. Die Vorführungen starten um 14 Uhr auf einer Wiese hinter dem Jugendheim. Ab 14.30 Uhr gibt es im Museumsgarten Kaffee und Kuchen aus dem Backhaus. Kinder können im Museumsgarten selbst Heu auf Heinzen stapeln und die Kuhattrappe melken. Hinter dem Jugendheim werden alte Schlepper zu besichtigen sein.