Annegret Kramp-Karrenbauer CDU-Vorsitzende verzichtet dieses Jahr auf Karneval-Auftritte

Von red/dpa 

Seit 2009 tritt Annegret Kramp-Karrenbauer regelmäßig als „Putzfrau“ bei den Narren im Saarland auf, um Politiker aller Couleur durch den Kakao zu ziehen. Damit ist vorerst Schluss.

Annegret Kramp-Karrenbauer tritt in diesem Jahr nicht als „Putzfrau“ auf. Foto: dpa/Boris Roessler
Annegret Kramp-Karrenbauer tritt in diesem Jahr nicht als „Putzfrau“ auf. Foto: dpa/Boris Roessler

Berlin - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer tritt in diesem Jahr nicht im Karneval auf. „Frau Kramp-Karrenbauer hat in dieser Session keine Auftritte im Karneval geplant“, teilte die CDU am Mittwoch auf Anfrage des Nachrichtenportals „watson“ mit.

Im September war die Verteidigungsministerin vom Bund Deutscher Karneval (BDK) zur Sonderbotschafterin für das Kulturgut Fasching-Fastnacht-Karneval ernannt worden. Kramp-Karrenbauer ist seit 2009 regelmäßig als „Putzfrau“ bei den Narren im Saarland mit Kittelschürze und Kehrbesen aufgetreten, um Politiker aller Couleur durch den Kakao zu ziehen.

Vergangenes Jahr geriet sie wegen Karnevals-Äußerungen zur Einführung von Toiletten für das dritte Geschlecht in die Kritik, ihr wurde Diskriminierung vorgeworfen. In einer Fastnachtsrede in Stockach hatte sie gesagt: „Das ist für die Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür, dazwischen, ist die Toilette.“