Auch bei Karstadt und Kaufland verkauft Rückruf: Dinkelmürbeteig mit Bakterien verunreinigt

Von Jan Merklinger 

Kunden, die unter anderem bei Kaufland oder Karstadt Keksteig gekauft haben, sollten vor dem Verzehr genauer hinschauen. Der Hersteller „Tante Fanny“ ruft Keksteig zurück, der möglicherweise Kolibakterien enthält.

Es geht um einen frischen Dinkelmürbeteig (Symbolbild). Foto: dpa/Jan Woitas
Es geht um einen frischen Dinkelmürbeteig (Symbolbild). Foto: dpa/Jan Woitas

Schwertberg - Die Tante Fanny Frischteig GmbH ruft Keksteig zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in dem Produkt „Frischer Dinkel-Mürbteig 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2019 bei einer Analyse Verotoxin bildende Escherichia coli (VTEC) nachgewiesen. Verotoxine können je nach Art des Giftes Durchfälle, Fieber, teilweise aber auch Nierenversagen verursachen. Daher sollten Kunden, die den Teig erworben haben, von jeglichem Verzehr absehen.

Betroffen von dem Rückruf sind die Handelsketten Bünting mit Einzelhändlern wie Combi und Familia, Kaufland, Globus und Karstadt Feinkost. Das Produkt mit der Losnummer LOS 940467 kann auch ohne Kassenbeleg gegen Rückerstattung des Kaufpreises in allen Filialen der betroffenen Handelsketten zurückgegeben werden. Andere Produkte der Marke „Tante Fanny“ sollen nicht betroffen sein.