Auf der A9 bei Hof Polizei stoppt völlig zugepackten Kleinwagen

Von red/ dpa 

Zu wenig Stauraum? Gibt es nicht. Zumindest nicht für einen 52-jährigen Autofahrer, der seinen Kleinwagen derart vollstopfte, dass sich sogar Gegenstände im Fußraum des Fahrers befanden. Die Polizei stoppte den Lastentransport auf der A9.

Wie der 52-Jährige mit seinem Kleinwagen überhaupt noch fahren konnte, ist auch der Polizei ein Rätsel. Foto: Polizeiinspektion Hof
Wie der 52-Jährige mit seinem Kleinwagen überhaupt noch fahren konnte, ist auch der Polizei ein Rätsel. Foto: Polizeiinspektion Hof

Leupoldsgrün - Ein bis vor die Windschutzscheibe beladenes Auto hat die Polizei an der Autobahn 9 in Oberfranken entdeckt. Der Zweisitzer sei so mit Haushaltsgegenständen bepackt gewesen, dass die Sicht des 52-jährigen Fahrers erheblich beeinträchtigt gewesen sei, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Selbst der Fußraum um Gaspedal und Bremse war mit einer Autobatterie, einer Kühltasche und einem Sonnenschirm vollgestellt. Der Beifahrersitz war bis knapp unter das Dach beladen, unter anderem mit einem Mülleimer und Sonnenhut.

Der Fahrer hatte laut Polizei weder einen gültigen Führerschein noch eine Zulassung für das Auto dabei und musste die Fahrt vorerst stoppen. Warum der 52-Jährige am Montag bei Hof derart überladen unterwegs war, blieb zunächst unklar.




Unsere Empfehlung für Sie