Auftakt für „Kultur im Freien“ Cover-Rock und Comedy auf dem Herrenberger Marktplatz

Schon im vergangenen Jahr bei „Kultur im Freien“ zu Gast: Das Duo Graceland mit Songs von  Simon & Garfunkle. Foto: Stefanie Schlecht/Stefanie Schlecht
Schon im vergangenen Jahr bei „Kultur im Freien“ zu Gast: Das Duo Graceland mit Songs von Simon & Garfunkle. Foto: Stefanie Schlecht/Stefanie Schlecht

Die pandemiekonforme Open-Air-Reihe „Kultur im Freien“ findet dieses Jahr erneut statt. Zum Auftakt gastieren die Herrenberger Veranstaltungstechniker den Marktplatz ihrer eigenen Heimatstadt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg - „Seit mehr als einem Jahr endlich wieder Veranstaltungen auf dem Marktplatz in Herrenberg“, verkündigen die Organisatoren der Open-Air-Reihe „Kultur im Freien“ in einer Pressemitteilung. In enger Kooperation mit der Stadtverwaltung haben die Mitarbeiter der Herrenberger Veranstaltungstechnikfirma EMT Event-Media-Tec quasi vor der eigenen Haustür eine neue Auflage ihres Kulturformats entwickelt. Die auf die Corona-Einschränkungen abgestimmte Veranstaltungsreihe war im Mai 2020 ursprünglich unter dem Motto „Kultur im Auto“ gestartet. Im Verlauf des Sommers hatten die Organisatoren das Konzept dann entsprechend den gelockerten Vorgaben angepasst.

Programmstart ist für den 20. Mai geplant. Jeweils von Donnerstag bis Sonntag soll bis zum 30. Mai wollen die Organisatoren auf dem Herrenberger ein abwechslungsreiches Kulturangebot präsentieren. „ Die Pandemie setzt enge Grenzen, somit sind auch die verfügbaren Plätze begrenzt“, rät Firmensprecher Michael Eipper dazu, sich frühzeitig Tickets zu sichern.

Die Bandbreite reicht von Konzerten über Comedy bis hin zu Theater

Die Bandbreite reicht von Konzerten über Comedy bis hin zu Theater. Den Auftakt gestaltet das James-Geier-Trio. Weiter auf dem Programm stehen in der ersten Woche der Elton-John-Coversänger Donovan Ashton, die lokale Band Strings Unplugged mit eigenwilligen Covers und schließlich unter dem Motto „Graceland“ eine Hommage an die Musik von Simon & Garfunkel. In Woche zwei ist Feierabend-Comedy mit Markus Zipperle, Elsbeth Gscheidle und Hillus Herzdropfa angesagt. Außerdem gibt’s Theatersport mit dem Harlekin Theater, Rolling-Stones-Cover mit der Tribute-Band Stoned und ein Gastspiel der Stuttgarter Saloniker.

Die Eventschmiede EMT will zuverlässig Live-Erlebnisse bei allen Witterungsverhältnissen bieten. „Selbst ein Plan B liegt in der Schublade“, verspricht der für den Vertrieb zuständige Michael Eipper: Sollte pandemiebedingt eine Veranstaltung auf dem Markplatz nicht möglich sein, werde die Eventreihe auf dem Festplatz bei der Stadthalle unter dem Motto „Kultur im Auto“ stattfinden. Die Tickets behalten in diesem Fall ihre Gültigkeit. „Einparken, Fenster runter kurbeln und los geht’s“, formuliert Eipper.

Tickets und Infos sind unter www.kulturimfreien.de erhältlich.




Unsere Empfehlung für Sie