Ausstellung zum 60-jährigen Bestehen Vielfalt und Schaffenskraft beim Böblinger Kunstverein

Christel Friedmann, Barbara Holder-Steegmüller und Martina Hampe (von links) bespielen derzeit die Ausstellungsräume im Alten Amtsgericht. Foto: Böblinger Kunstverein
Christel Friedmann, Barbara Holder-Steegmüller und Martina Hampe (von links) bespielen derzeit die Ausstellungsräume im Alten Amtsgericht. Foto: Böblinger Kunstverein

Noch bis zum 3. Oktober zeigen Christel Friedmann, Barbara Holder-Steegmüller und Martina Hampe ihre Arbeiten im Alten Amtsgericht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - „Wir haben immer dann geöffnet, wenn man uns lässt“, lässt der Böblinger Kunstverein die Besucher seiner Homepage wissen. Ausgerechnet im Jahr seines 60-jährigen Bestehens musste der Verein deshalb zunächst sein Festprogramm inklusive einer über das ganze Jahr verteilten Reihe von Mitgliedsausstellungen ins Internet verlegen.

Seit Lockerung der Corona-Maßnahmen im Frühjahr sind auch wieder persönliche Besuche und Begegnungen im Alten Amtsgericht auf dem Schlossberg möglich. Ein aus der Not geborenes Angebot hat der Kunstverein dennoch beibehalten: Per Video vermittelt der Verein auch bei den aktuellen Ausstellungen einen lebendigen Eindruck von den Arbeiten der Kunstschaffenden.

Video vermittelt Eindrücke von der Ausstellung

Dies ist auch bei der in der vergangenen Woche eröffneten Präsentation im Alten Amtsgericht der Fall. Unter dem Motto „Kunst ist Spiel – Spiel ist Kunst“ zeigen noch bis zum Sonntag, 3. Oktober, Christel Friedmann, Barbara Holder-Steegmüller und Martina Hampe Malerei, Plastiken und Zeichnungen in dem Künstlerhaus. Die Ausstellung macht dabei wieder einmal deutlich, wie viel Vielfalt, Schaffenskraft und Qualität in dem Traditionsverein steckt.

Linie und Struktur sind zentrale Themen bei Christel Friedmann. Ihre plastischen Arbeiten fertigt sie aus Eisendraht, Feder- und Edelstahl. Was sie in der Natur wahrnimmt, übersetzt sie in ihre eigene Formensprache und arrangiert die Dinge auf neue und faszinierende Weise.

Spiel mit unterschiedlichen Techniken

Barbara Holder-Stegmüller bearbeitet einfallsreich Textiles, Papier und Leinwand. Dann fügt sie eigene Materialien wie beispielsweise Blattgold hinzu und wartet ab, welche neuen Einsichten sie aus diesem Arrangements gewinnen kann.

Martina Hampe leitet beim Kunstverein seit Jahren die Druck- und Grafikwerkstatt mit Lithografie-, Tief- und Hochdruckpresse. Die Grafik-Designerin, Dozentin und Kunstlehrerin spielt mit unterschiedlichen Techniken, verbindet Typografie mit geometrischen, meist kreisförmigen Elementen und setzt dabei gekonnt Farbakzente.

Am 10. Oktober folgt die nächste Ausstellung

Bereits am 10. Oktober folgt die nächste Mitgliederausstellung. Jürgen Zeller, Klaus Behringer und Rotraud Heyder werden bis zum 24. Oktober die Ausstellungsräume im Alten Amtsgericht bespielen.

Mehr Informationen und die Videos zu den Ausstellungen gibt es unter der Adresse www.kunstvereinbb.de im Internet.




Unsere Empfehlung für Sie