Australian Open Cedrik-Marcel Stebe aus Vaihingen/Enz scheitert nach großem Kampf

Cedrik-Marcel Stebe hatte im fünften Satz Probleme mit seinem Bein. Foto: AFP/MANAN VATSYAYANA 4 Bilder
Cedrik-Marcel Stebe hatte im fünften Satz Probleme mit seinem Bein. Foto: AFP/MANAN VATSYAYANA

Vier Sätze liefert Cedrik-Marcel Stebe aus Vaihingen an der Enz dem an Nummer 21 gesetzten Benoit Paire bei den Australian Open einen intensiven Schlagabtausch. Doch im fünften Durchgang ist es eine klare Sache – wohl auch wegen einer Verletzung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Melbourne - In einem Fünf-Satz-Match hat Außenseiter Cedrik-Marcel Stebe eine Überraschung bei den Australian Open der Tennisprofis verpasst. Der 29-Jährige aus Vaihingen an der Enz verlor am Dienstag in Melbourne gegen Benoit Paire 4:6, 6:3, 3:6, 7:6 (7:2), 0:6. Der Franzose ist beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres an Position 21 gesetzt.

Stebe kämpfte sich in den entscheidenden Satz, gab diesen dann aber ohne einen Spielgewinn ab und unterlag in 3:19 Stunden. Der Weltranglisten-154., der in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen ausgebremst worden war, hatte offenbar Probleme am linken Bein und nahm beim Stande von 0:5 eine Behandlungspause.

Partie verschoben

Stebe sollte ursprünglich bereits am Montag seine Erstrundenpartie bestreiten. Aufgrund des Regens war das Match wie zahlreiche andere Begegnungen jedoch verschoben worden. Sieben weitere Partien mit deutschen Teilnehmern sind bei den Australian Open für diesen Dienstag angesetzt. Auch Angelique Kerber und Alexander Zverev greifen erstmals ins Turniergeschehen ein.

Am Montag waren Julia Görges und Philipp Kohlschreiber Auftakterfolge gelungen. Jan-Lennard Struff musste sich dem serbischen Titelverteidiger Novak Djokovic geschlagen geben.

Unsere Empfehlung für Sie