B 295 bei Renningen Autofahrer gerät wegen Übermüdung in Grünstreifen

  Foto: SDMG/Dettenmeyer
  Foto: SDMG/Dettenmeyer

Am Montagnachmittag war der BMW-Fahrer von Renningen nach Weil der Stadt unterwegs, als er auf der B 295 in den Grünstreifen fährt und schließlich mit seinem Auto auf einer Wiese landet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Renningen - Ein beschädigtes Fahrzeug sowie ein Gesamtschaden von 4200 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße 295 zwischen Renningen und Weil der Stadt ereignet hat. Ein 18-jähriger BMW-Fahrer befuhr laut Polizeibericht die B 295 von Renningen aus Richtung Weil der Stadt kommend.

Fahrer kann sich aus dem Wrack befreien

Kurz vor Beginn der dortigen Baustelle kam das Auto ohne äußere Einwirkung, nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Baustellenschild, überschlug sich anschließend und blieb neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Der Fahrer des Pkw konnte sich unverletzt aus dem Wrack befreien. Durch den Unfall wurde die Fahrbahn großflächig mit Betriebsstoffen verschmutzt.

Das Fahrzeug des 18-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Reinigungsmaßnahmen, welche von einer Spezialfirma übernommen wurden sowie für die Unfallaufnahme musste die Straße für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Aufgrund der auslaufenden Betriebsstoffe waren neben zwei Streifenbesatzungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, einem Rettungswagenfahrzeug auch ein Verantwortlicher der Umweltbehörde vor Ort.




Unsere Empfehlung für Sie