Festnahme am Bahnhof Ludwigsburg Taschendiebe in ICE gestellt

Von red/pho 

Drei Männer in einem Zug von Karlsruhe nach Stuttgart verhalten sich auffällig. Es stellt sich heraus: Es sind Taschendiebe und sie haben einen Fahrgast beklaut. In Ludwigsburg klicken dann die Handschellen.

Die Bundespolizei nahm zwei der Täter am Bahnhof in Ludwigsburg fest. (Symbolbild) Foto: factum/Weise
Die Bundespolizei nahm zwei der Täter am Bahnhof in Ludwigsburg fest. (Symbolbild) Foto: factum/Weise

Ludwigsburg - Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht zum Dienstag gegen 3.30 Uhr zwei 23- und 32-jährige Männer am Bahnhof in Ludwigsburg vorläufig festgenommen. Die beiden Männer sollen in einem Intercity Express aus Karlsruhe einen schlafenden 41-Jährigen bestohlen haben.

Ein dritter Täter kann unerkannt flüchten

Dem Schaffner waren die Diebe während der Fahrt aufgefallen, weswegen er die Reisenden per Durchsage vor Diebstählen warnte.Darauf meldete sich der 41-Jährige. Ihm fehlten sein Mobiltelefon und seine Armbanduhr. Zwei Bahn-Mitarbeiter konnten den 23 Jahre alten Dieb festhalten, bis die alarmierte Bundespolizei eintraf. Dessen Komplizen, einen 32-Jährigen, trafen die Polizisten noch im Zug an, während ein Dritter beim Halt in Ludwigsburg unerkannt aus dem Zug flüchtete.