Baiersbronn Mit Motorrad in Gegenverkehr geraten - 18-Jähriger schwer verletzt

Von red/dpa/lsw 

Ein 18-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Motorrad, kollidiert mit einem Kleinbus und wird aufgrund des Aufpralls sieben Meter über die Fahrbahn und schließlich über die Leitplanke geschleudert.

Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Nicolas Armer/Nicolas Armer
Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Nicolas Armer/Nicolas Armer

Baiersbronn - Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall bei Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) schwer verletzt worden. Angaben der Polizei vom Sonntag zufolge war der junge Zweiradfahrer zu schnell unterwegs, geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort seitlich mit dem Kleinbus eines 38 Jahre alten Fahrers.

Der 18-Jährige wurde durch den Aufprall von seinem Motorrad sieben Meter über die Fahrbahn und schlussendlich über die Leitplanke geschleudert. Im Kleinbus wurde niemand verletzt.

Unsere Empfehlung für Sie