Baseball-World-Series Chicago Cubs gewinnen erstmals seit 108 Jahren

Die Spieler der Chicago Cubs feiern ausgelassen ihren historischen Sieg bei den Baseball-World-Series. Foto: DPA
Die Spieler der Chicago Cubs feiern ausgelassen ihren historischen Sieg bei den Baseball-World-Series. Foto: DPA

In der Endspielserie der nordamerikanischen Baseball-Profiliga MLB haben die Chicago Cubs eine 108 Jahre dauernde Durststrecke beendet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Cleveland - Die Chicago Cubs haben erstmals seit 1908 die Baseball-World-Series gewonnen. Durch einen 8:7-Erfolg am Mittwoch (Ortszeit) bei den Cleveland Indians in einem hochdramatischen Entscheidungsspiel mit Regenpause und zwei Verlängerungs-Innings drehte der neue Baseball-Champion in der Best-of-Seven-Serie einen 1:3-Rückstand nach drei erfolgreichen Partien hintereinander in ein 4:3.

Für Chicago endete mit dem dritten Titelgewinn nach 1907 und 1908 eine 108 Jahre alte Durststrecke. Die Cleveland Indians müssen dagegen auf die dritte World Series nach 1920 und 1948 weiter warten.

Unsere Empfehlung für Sie