Bau der Flugfeldklinik Auch Behinderte bringen ihre Vorstellungen über Erfordernisse am Klinikum ein

Von  

Planungsunterlagen
: Der aktuelle Bebauungsplan des Klinikums sowie Stellungnahmen von Bürgern aus dem bisherigen Beteiligungsverfahren können bis zum 1. Februar in der Geschäftsstelle des Zweckverbands Flugfeld in Böblingen, Konrad-Zuse-Platz 1, eingesehen werden. Zu den Unterlagen gehören auch der Umweltbericht, Gutachten zum Verkehr, Lärm und zu Luftschadstoffen. Geöffnet ist montags bis donnerstags von 9 bis 12 sowie von 13 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr.

Mitsprache:
Beim Beteiligungsverfahren werden nicht nur die Belange und Anmerkungen von Institutionen und Bürgern festgehalten, sondern auch von Klinikmitarbeitern. Während der Treffen mit den Projektplanern wird die Raumausstattung diskutiert. Dabei werden 3-D-Ansichten des Klinikums verwendet, von den OP-Sälen über die Krankenzimmer bis hin zu den Besucherbereichen. Ein besonderes Augenmerk gilt der behindertengerechten Planung mitsamt der Barrierefreiheit. Eingebunden sind Betroffene selbst sowie auch der Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Landratsamt Böblingen, Reinhard Hackl. Mit ihnen werden sämtliche Details besprochen, die in den Entwürfen berücksichtigt werden. Dabei geht es zum Beispiel auch um die Orientierung für Sehbehinderte und Menschen mit Hörbehinderung in den Gebäudetrakten des Klinikums oder um die Anzahl von Behindertentoiletten.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie