Brand auf Lidl-Gelände in Stuttgart-Hedelfingen Scanner entzündet sich in Müllpresse – etliche Lebensmittel unbrauchbar

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Wohl aus Unachtsamkeit vergisst eine Lidl-Mitarbeiterin einen Scanner in einem Karton, den sie dann in die Müllpresse wirft. Dies hat eine unheilvolle Kettenreaktion zur Folge.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Hedelfingen - Ein mobiler Barcodescanner in einer Papiermüllpresse hat am Samstagvormittag offenbar einen Brand auf dem Lidl-Gelände in der Straße Heiligenwiesen in Stuttgart-Hedelfingen ausgelöst.

Wie die Polizei meldet, hatte eine 29-jährige Mitarbeiterin gegen 7 Uhr wohl einen mobilen Barcodescanner in einem Karton vergessen, den sie anschließend in der Papiermüllpresse entsorgte, die sich unmittelbar am Gebäude befindet. Dort geriet der Scanner offenbar in Brand und entzündete den Papiermüll im Container. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, verletzt wurde niemand.

Durch den bei dem Brand entstandenen Rauch wurden Lebensmittel im Wert von circa 50.000 Euro unbrauchbar. Der Kundenbetrieb musste sowohl im Lebensmitteldiscounter als auch im benachbarten McDonald‘s kurzzeitig eingestellt werden. Am Gebäude entstand kein Schaden. Der Sachschaden an der Müllpresse und am Container kann noch nicht beziffert werden.




Unsere Empfehlung für Sie