Brand in der Traube Tonbach Betrieb der Schwarzwaldstube soll im April wieder anlaufen

Die Schwarzwaldstube nach dem verheerenden Brand Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg
Die Schwarzwaldstube nach dem verheerenden Brand Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Ein verheerender Brand im Drei-Sterne-Restaurant Schwarzwaldstube schockte die Gastro-Welt. Doch bereits im April soll der Betrieb wieder anlaufen – erst mal in Containern.

Paris - Nach dem verheerenden Brand im Drei-Sterne-Restaurant Schwarzwaldstube soll der Ersatzbetrieb nach Ostern anlaufen. „Wir haben das in zweieinhalb Monaten vor“, sagte der Chef des Hotels Traube Tonbach, Heiner Finkbeiner, der Deutschen Presse-Agentur in Paris mit die Blick auf die geplante Zwischenlösung. „Das ist unsere Zielsetzung, und wir schaffen das auch.“ Der Ostersonntag fällt auf den 12. April.

Die Schwarzwaldstube im baden-württembergischen Baiersbronn unter Küchenchef Torsten Michel gehörte zu den bekanntesten und renommiertesten Restaurants in Deutschland. Der Brand war in der Nacht zum 5. Januar ausgebrochen, hatte das Gebäude mit drei Restaurants und Büros vollständig zerstört und einen Millionenschaden angerichtet. Der Hotelbetrieb ist von dem Brand nicht betroffen.

Auf einem Parkhaus der Anlage sollen drei große Container aufgestellt werden, sagte Finkbeiner. „Wir werden zwei Restaurants haben, eins mit 50 Sitzplätzen, eins mit 30, und die auch exklusiv einrichten.“ Er fügte mit Blick auf die Küchenmannschaft hinzu: „Die ganze Brigade bleibt im Hause.“ Die Zwischenlösung müsse „so gut sein“, dass man an ihr gemessen werden könne. Finkbeiner äußerte sich in der französischen Hauptstadt am Rande einer Veranstaltung der „Grandes tables du monde“, dies ist eine Vereinigung internationaler Spitzenrestaurants.

Unsere Empfehlung für Sie