BW-Bank in Stuttgart-Plieningen In zwei Bezirken wartet nur der Bankomat

Von Jacqueline Fritsch 

Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es in der BW-Bank-Filiale an der Garbe in Stuttgart-Plieningen keine persönliche Beratung mehr. Wann es für die Bankkunden wieder einfacher wird, steht derzeit noch nicht fest.

In der Filiale der  BW-Bank in Plieningen steht  Kunden  derzeit nur der Bankautomat zur Verfügung.. Foto: Archiv/Michael Steinert
In der Filiale der BW-Bank in Plieningen steht Kunden derzeit nur der Bankautomat zur Verfügung.. Foto: Archiv/Michael Steinert

Plieningen - Seit Ende März stehen den Kunden der BW-Bank in der Filiale an der Plieninger Garbe nur noch Automaten zur Verfügung. In der Zeit, in der überall noch strenge Corona-Regeln herrschten, hatten die Bürger Verständnis für die Schließung. Allmählich werde es aber Zeit, wieder eine persönliche Beratung im Ort zu haben. „Wer das will, muss zurzeit immer nach Degerloch oder Möhringen fahren“, sagt die Plieningerin Anastasia Schmid, „und das kostet viel Zeit. Außerdem gibt es Leute, die nicht mehr so mobil sind“.

Da es auch in Birkach keine Filiale mit Mitarbeitern gibt, werden Kunden der BW-Bank in beiden Bezirken derzeit nur von Automaten empfangen. Eine persönliche Beratung ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Das reicht vielen Kunden aber offenbar nicht. „Die Bürger wollen wissen, was da jetzt passiert“, sagt Schmid.

Die BW-Bank teilt auf Anfrage unserer Zeitung mit, dass sie ihre Filialen seit Mitte Mai schrittweise wieder öffnet. Unter den ersten Standorten waren Sillenbuch und Möhringen, vor zwei Wochen folgten unter anderem Filialen in Leinfelden und Bernhausen. „Da der Schutz von Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oberste Priorität hat, werden weitere Standorte erst schrittweise wieder öffnen“, sagt Alexander Braun, Sprecher der BW-Bank.

Die Hygienevorgaben müssen eingehalten werden

Die Voraussetzung dafür sei, dass Hygienevorgaben eingehalten und „entsprechende bauliche und organisatorische Maßnahmen“ getroffen werden. Einen Zeitplan, wann genau das in Plieningen umgesetzt werden könnte, gibt es laut BW-Bank derzeit nicht. Bis auf Weiteres seien die Mitarbeiter der Filiale an der Plieninger Garbe per E-Mail und Telefon erreichbar. „Aber natürlich stehen sie – falls ausdrücklich gewünscht und unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen – auch persönlich zur Verfügung“, sagt Braun – eben nach einer Terminvereinbarung.

25 Filialen seien auch während des Corona-Lockdowns geöffnet gewesen, darunter die in Vaihingen und Echterdingen, sagt Braun. „Zudem standen und stehen an allen, also auch den vorübergehend geschlossenen Standorten sämtliche SB-Geräte zur Verfügung“, sagt Braun. Überweisungen, Kontoabfragen und die Versorgung mit Bargeld sei so gewährleistet gewesen, sagt er.

Die BW-Bank ruderte wieder zurück

Die BW-Bank betreibt auf den Fildern elf Filialen, 19 SB-Center, in denen keine Mitarbeiter, sondern nur Automaten zu finden sind, sowie vier Beratungszentren, in denen persönliche Gespräche nach Terminvereinbarung möglich sind. Diese sollen im Zuge des aktuellen Kurses der BW-Bank wieder zurückgedrängt werden. Im vergangenen Herbst kündigte das Unternehmen an, bis Anfang 2021 das Angebot landesweit auf insgesamt 100 Filialen und 120 Selbstbedienungsstandorte zu erweitern. Bestehende Beratungszentren werden je nach Standort und Kundenfrequenz zu Filialen aufgestockt oder zu SB-Centern umfunktioniert. Vor vier Jahren wollte die BW-Bank ihr Filialnetz noch zurückbauen. Da sich viele Kunden aber weiterhin eine persönliche Beratung wünschten, ruderte das Unternehmen zurück.




Unsere Empfehlung für Sie