CES 2019 Ein Handy zum Falten für knapp 1400 Euro

Von red 

Auf der Technikmesse CES in Las Vegas wurde das erste faltbare Smartphone vorgestellt. Im Video sehen Sie, wozu das gut sein soll. Außerdem: eine Zahnbürste, die nur zehn Sekunden für das Zähneputzen braucht und ein Kuschelroboter.

Aus einem Tablet wird durch das Falten ein Smartphone. Foto: Glomex/Pro7 13 Bilder
Aus einem Tablet wird durch das Falten ein Smartphone. Foto: Glomex/Pro7

Stuttgart - Auf der größten Elektronikmesse der Welt, der CES in Las Vegas, entdecken Nutzer auch Dinge, von denen sie nicht einmal wussten, dass sie sie benötigen könnten. Ein anschauliches Beispiel ist hier das faltbare Smartphone vom chinesischen Hersteller Royole. Das Tablet-große „Flexpai“ lässt sich in der Mitte des Bildschirms wie ein Buch zusammenklappen – innerhalb eines Moments wird aus einem Tablet ein handliches Smartphone. Das Video zeigt, wie das Gerät funktioniert und wie es vom Publikum in den USA aufgenommen wird.

Kosten soll das klappbare Smartphone etwa 1400 Euro. Wann es im Handel zu kaufen ist, ist noch unklar. Im Moment ist das Flexpai ein Entwicklergerät, für das erst noch spezielle Anwendungen geschaffen werden müssen.

Sehen Sie im Video noch andere Elektroneuheiten von der CES: eine Zahnbürste, die nur zehn Sekunden für die Zahnhygiene braucht und ein Kuschelroboter im Stile eines Faultieres.