Chaplin-Award-Gala De Niro, Streep und Douglas auf dem roten Teppich

Der Preisträger des Chaplin Awards 2017: Film-Legende Robert De Niro. Ihm zur Ehre waren am Montagabend zahlreiche Prominente nach New York gekommen... Foto: Invision/AP 19 Bilder
Der Preisträger des Chaplin Awards 2017: Film-Legende Robert De Niro. Ihm zur Ehre waren am Montagabend zahlreiche Prominente nach New York gekommen... Foto: Invision/AP

Bei der „44. Chaplin-Award-Gala“ in New York gab es am Montagabend nicht nur jede Menge Hollywood-Stars auf dem roten Teppich, sondern auch eine klare Botschaft von Ehrengast Robert De Niro an US-Präsident Donald Trump.

New York - Eigentlich konnte sich Robert De Niro am Montagabend einfach freuen: Der Schauspieler erhielt den Chaplin Award 2017, eine Auszeichnung für die bedeutendsten Talente im Filmgeschäft. Doch bei seiner Dankesrede im New Yorker Lincoln Center beließ es der zweifache Oscar-Gewinner nicht bei höflichen Floskeln. Vielmehr machte der 78-Jährige einmal mehr seinem Ärger über US-Präsident Donald Trump Luft.

„Für mich ist das Bullshit“

Trumps Regierung tue so, als gehe das Geld für die Film- und Kunstförderung nur an reiche liberale Eliten. „Für sie ist das ein ,alternativer Fakt’. Für mich ist das Bullshit“, sagte De Niro. „Ich mache keine Filme für reiche liberale Eliten. Ich mache sie für jeden.“

Zur 44. Chaplin Award Gala waren zahlreiche Hollywood-Stars gekommen, etwa Meryl Streep, Michael Douglas oder Sean Penn. Die wichtigsten Stars auf dem roten Teppich in New York sehen Sie in unserer Bildergalerie. Klicken Sie sich durch!




Unsere Empfehlung für Sie