Charlène und Albert von Monaco Das Fürstenpaar auf den Spuren Gracia Patricias

Von the 

Der „Princess Grace Award“ ehrt verdiente Künstler und erinnert an die legendäre Grace Kelly: In Los Angeles nahmen die Preisträger die Trophäe aus den Händen von Fürst Albert und seiner Frau Charlène entgegen.

Albert von Monaco und seine Frau Charlène verliehen in Los Angeles den „Fürstin Gracia Patricia“-Preis. Foto: dpa 10 Bilder
Albert von Monaco und seine Frau Charlène verliehen in Los Angeles den „Fürstin Gracia Patricia“-Preis. Foto: dpa

Los Angeles - Ein Hauch Monegassen-Glamour in LA: Fürst Albert von Monaco und seine Frau, Fürstin Charlène, verliehen am Mittwochabend in Beverly Hills den „Fürstin Gracia Patricia“-Preis an verdiente Künstler. Unter den Preisträgern befand sich auch Filmregisseur James Cameron, der Kassenschlager wie „Avatar“ oder „Titanic“ zu seinen Werken zählen kann. Auf dem roten Teppich gaben sich Schauspielerin Kristin Davis und Männermodel Jeremy Meeks ein Stelldichein.

Von Herzogin Kate bis Königin Letizia: Noch mehr royale Auftritte

Fürstin Charlène zeigte einmal mehr, dass sie ein Händchen für den großen Auftritt hat: Die 39-Jährige trug eine himbeerfarbene Abendrobe mit Glitzeroptik.

Ihrem Mann Albert dürfte die Preisverleihung besonders am Herzen liegen: Die Stiftung zu Ehren seiner verstorbenen Mutter Grace Kelly hatte Alberts Vater, Fürst Rainier, nach dem Unfalltod seiner Frau in den 1980er Jahren ins Leben gerufen.




Unsere Empfehlung für Sie