Harley Davidson-Bauer Aykut Tataroglu Ein Stuttgarter motzt Motorräder zu Kunst auf

Von Artur Lebedew und Mirco Peter 

Aykut Tataroglu baut Motorräder, die nicht nur schnell sind, sondern vor allem etwas fürs Auge bieten. Seine tief liegenden Harley Davidson verkauft er in die ganze Welt. Wir haben ihn bei der Arbeit mit der Videokamera begleitet.

Stuttgart - In seiner Werkstatt in Bietigheim-Bissingen stehen Motorräder, die es kein zweites Mal gibt. Mächtiger Radstand, verchromte Gabelungen, tiefer Sitz. Jedes einzelne dieser Harley Davidson ist handgefertigt, fast jedes Blechstück mit seinen Händen gebogen. Der Stuttgarter Aykut Tataroglu ist einer der führenden Spezialisten für Customer-Bikes, also selbst gefertigte Motorräder.

Aus Stuttgart in die Welt

„Für mich ist das Kunst“, sagt Tataroglu, gestikuliert mit seinen mächtigen, tätowierten Armen. Er ist seit 24 Jahren selbstständiger Bike-Bauer, seit anderthalb Jahren hat er eine Werkstatt in Bietigheim-Bissingen. Mit 27 Jahren baute er sich seine erste Harley selbst, damals fehlte ihm das Geld, das Motorrad von der Stange zu kaufen. Heute verkauft er diese aus Stuttgart bis nach Australien. Im Keller steht eine ganze Vitrine von Pokalen, die er dafür gewonnen hat.

Sehen Sie im Video, wie Tataroglu einzelne Teile in der Werkstatt anfertigt – und warum er die Chopper als seine Kinder betrachtet.

Sonderthemen