Der Coronavirus und die Langhaarsaison Wie man mit Fußballermatten durch die Corona-Krise kommt

Von Tomo Pavlovic 

In der Corona-Krise verzögert sich der nächste Friseurbesuch, was vor allem Männer ohne Langhaarerfahrung stresst. Aber keine Panik: Wir liefern passende Frisurenvorschläge anhand berühmter Fußballerköpfe für epidemische Wochen. Und du trägst die Haare wieder schön.

Haare sind zum Wachsen da! Kalle Del’Haye, der einst erfolgreich für Borussia Mönchengladbach kickte, zeigte eindrucksvoll, wie man als sanftmütiger Prinz Eisenherz reüssiert und dabei Friseurkosten spart. Foto: Imago 11 Bilder
Haare sind zum Wachsen da! Kalle Del’Haye, der einst erfolgreich für Borussia Mönchengladbach kickte, zeigte eindrucksvoll, wie man als sanftmütiger Prinz Eisenherz reüssiert und dabei Friseurkosten spart. Foto: Imago

Stuttgart - Die Friseursalons haben aus nachvollziehbaren Gründen geschlossen. Struppige Haare wuchern seit Wochen in alle Himmelsrichtungen, einst schöne Locken und Kringel hängen schwer wie Bleikugeln von den Schädeln, die Ansätze werden schmuddelgrau und greisweiß - und ein Ende der Corona- und damit der Frisurenkrise ist noch lange nicht in Sicht. Doch man sollte sich nicht grämen und beim Blick in den Badezimmerspiegel ohne Anleitung selbst zur Schere greifen. Tipp: Bevor man zum Äußersten greift und alles kahlrasiert, könnte man sich ein Beispiel an den seltsamen Matten erfolgreicher Fußballer machen. Unsere Favoriten für die Meisterschaft in der Langhaarsaison 2020 als Top-Ten-Bildergalerie.