Sportrückblick 2019 Diese Sportler werden uns fehlen

Von  

Wir erinnern uns in der Bildergalerie noch einmal an die Sportler, die 2019 entweder ihre große Karriere wie Basketball-Held Dirk Nowitzki beendet haben oder die Weltstars wie Formel-1-Legende Niki Lauda, die im zurückliegenden Jahr gestorben sind.

Goodbye, Dirkules: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki verabschiedete sich im April in einer hoch emotionalen Feierstunde von den Fans der Dallas Mavericks und von der großen Bühne des Sports. Foto: dpa/Tony Gutierrez 19 Bilder
Goodbye, Dirkules: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki verabschiedete sich im April in einer hoch emotionalen Feierstunde von den Fans der Dallas Mavericks und von der großen Bühne des Sports. Foto: dpa/Tony Gutierrez

Stuttgart - Auch in diesem Jahr müssen die Sportfans in aller Welt auf lieb gewonnene Helden verzichten – sei es, dass sie sich nach großen Karrieren aus dem aktiven Sportlerleben zurückziehen, wir Basketball-Weltstar Dirk Nowitzki, Fußball-Held Bastian Schweinsteiger, Biathlon-Vorzeigefrau Laura Dahlmeier oder Slalom-Ass Felix Neureuther, sei es aber auch, dass sie in die Ewigkeit abberufen wurden wie die Motorsport-Legende Niki Lauda, der singende Sprinter Martin Lauer, der Schalker Macho-Manager Rudi Assauer oder den ungebändigten Skispringer Matti Nykänen. In unserer Bildergalerie erinnern wir uns noch einmal an die Größen des Sports, die von der Bühne abgetreten sind.

Unsere Empfehlung für Sie