Einweihung in Bad Cannstatt Ein neues Streetballfeld im Neckarpark

Von Torsten Ströbele 

Vier Jahre mussten der ESV Rot-Weiß Stuttgart und des VfL Stuttgart auf den neuen Platz warten. Das Geld fehlte. Am Dienstag ist das Streetballfeld an der Benzstraße im Neckarpark nun eingeweiht worden.

Trotz eisiger Kälte warfen die Sportler ein paar Körbe zur Einweihung. Foto: Torsten Ströbele
Trotz eisiger Kälte warfen die Sportler ein paar Körbe zur Einweihung. Foto: Torsten Ströbele

Bad Cannstatt - Es ist Dienstagnachmittag und bitter kalt auf dem neuen Streetballfeld des ESV Rot-Weiß Stuttgart und des VfL Stuttgart. Dennoch trotzen drei Sportler dem Wetter, ziehen die Handschuhe aus und werfen ein paar Körbe. Wenige Minuten zuvor hatte der Leiter des Amts für Sport und Bewegung, Günther Kuhnigk, gemeinsam mit der Ersten Vorsitzenden des ESV, Irmengard Rathfelder, den Platz offiziell seiner Bestimmung übergeben. Für 110 000 Euro wurde der Platz gebaut. „Wir mussten das Geld erst aus unserem Budget zusammenkratzen“, sagte Kuhnigk. Das Feld sei in den vergangenen Jahren leider nicht finanzierbar gewesen.

„Mit dem neuen Streetballfeld haben wir nun im Neckarpark eine weitere Trainingsmöglichkeit für die Vereine geschaffen. Gleichzeitig ist auch ein Trendsportangebot für die Bürger im Quartier entstanden“, erklärte Kuhnigk. „Wie die nur wenige Meter entfernt gelegene Calisthenics-Anlage neben der Molly-Schauffele-Sporthalle, steht das Feld für die erfolgreiche Symbiose aus Spitzensport, Vereinssport und sogar Trendsport, die das Sport- und Veranstaltungsgebiet Neckarpark so einzigartig macht.“

Jeder darf auf dem neuen Platz spielen

Irmengard Rathfelder ergänzte: „Für die Basketballabteilung des ESV ist der neue Platz eine tolle Trainingsgelegenheit. Denn unsere Teams können damit nicht nur in der Halle, sondern auch wieder unter freiem Himmel trainieren.“ Für den ESV treten unter dem Namen „Red Heat Stuttgart“ insgesamt 15 Mannschaften, beginnend bei der Altersklasse U10 bis hin zu den Damen in der Landesliga und den Herren in der 2. Regionalliga an.

Das Feld ist der letzte Baustein der Neugestaltung der Sportanlagen an der Benzstraße. Es steht den beiden Vereinen sowie zu freien Zeiten auch anderen Streetballfans zur Verfügung, die im Neckarpark spielen wollen.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie