Enzkreis Eine Auszeichnung für Klimaschutz

Von kle 

Der Enzkreis erhält den European Energy Award in Gold – als einziger Kreis im Land.

Als einziger Kreis im Bundesland gewinnt der Enzkreis den Award. Foto: eea
Als einziger Kreis im Bundesland gewinnt der Enzkreis den Award. Foto: eea

Enzkreis - In Sachen Klimaschutz- und Energiepolitik wurde der Enzkreis zum besten Landkreis in Baden-Württemberg ausgezeichnet und erhielt den European Energy Award in Gold. „Wir erhalten die Auszeichnung bereits zum dritten Mal, dieses Jahr sogar als einziger Landkreis in Baden-Württemberg, und stehen bundesweit unter den Top 5 der Kommunen, die eine kontinuierliche Klimaschutz- und Energiepolitik betreiben“, freut sich der Landrat Bastian Rosenau.

In Baden-Württemberg nehmen derzeit 101 Städte und Gemeinden sowie 22 Landkreise am von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) betreuten eea-Programm teil. Dabei handelt es sich um ein europaweit praktiziertes Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Klimaschutzaktivitäten einer Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden. Städte, Gemeinden und Landkreise, die es auf 50 Prozent der möglichen Punkte schaffen, werden mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Wenn mehr als 75 Prozent der Kriterien erfüllt sind, gibt es den Preis in Gold.

„Wir haben 81,3 Prozent geschafft – und konnten damit unser letztes Ergebnis noch toppen“, sagt der Vorsitzende des Lenkungsteams, Wolfgang Herz. In Schwäbisch Hall hat der Enzkreis bei einem „Markt der Möglichkeiten“ ein Highlight seiner eea-Aktivitäten präsentiert: die seit Jahren rege gepflegte Klimapartnerschaft mit dem tansanischen Masasi, mit der der Kreis sich erst kürzlich bei der Verleihung des Nachhaltigkeitspreises 2019 in der Kategorie „Kommunale Partnerschaften“ unter den Top 3 platzieren konnte.