Der Tod eines neun Monate alten Mädchens beschäftigt Polizei und Staatsanwaltschaft im Kreis Ravensburg. Es war mit akuten Symptomen ins Krankenhaus gebracht worden. Nun gibt es einen Verdacht.

Digital Unit: Katrin Maier-Sohn (kms)

Ebersbach-Musbach - Am Donnerstagabend ist ein neun Monate altes Mädchen in einem Krankenhaus im Landkreis Ravensburg gestorben, nachdem es bereits am Dienstag im komatösen Zustand eingeliefert worden war.

Laut Polizei zeigte das Kind Symptome einer Vergiftung. Diese könnten mit dem Einsatz eines Kammerjägers in der Wohnung der Familie zusammenhängen. Nach Angaben der Beamten könnte das Mädchen mit Schädlingsbekämpfungsmitteln in Berührung gekommen sein.

Die Ergebnisse der Obduktion stehen noch aus

Die Staatsanwaltschaft Ravensburg hat daher ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt eingeleitet. Es soll geklärt werden, in welchem Umfang das Baby mit der giftigen Substanz in Berührung gekommen ist und ob einzelnen Personen eventuell nicht ihrer Sorgfaltspflicht nachgekommen sind.

Die Obduktion des Säuglings wurde durchgeführt. Ein toxikologisches Gutachten steht allerdings noch aus. Die Räume des mit der Schädlingsbekämpfung beauftragten Unternehmens wurden außerdem durchsucht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Baby Gift Polizei