Essen bei Hitze Gerichte für die leichte Sommerküche

Von Katrin Klingschat  

Wenn die Temperaturen wieder über die 30-Grad-Marke steigen, vergeht dem ein oder anderen der Appetit. Schnitzel, Pommes & Co liegen unerwartet schwer im Magen und der Kreislauf spielt auch nicht mehr so richtig mit. Wir klären auf, welches Essen bei der Hitze gut schmeckt und fit hält.

Viele Menschen fragen sich: Was soll man essen bei der Hitze? Foto: shutterstock.com - Nelli Syrotynska
Viele Menschen fragen sich: Was soll man essen bei der Hitze? Foto: shutterstock.com - Nelli Syrotynska

Richtig essen bei Hitze: Erfrischende Mahlzeiten

Bei hohen Temperaturen wird der Körper besonders belastet: Steigender Blutdruck, verlangsamter Stoffwechsel, allgemeine Kreislaufprobleme. Deswegen greifen viele Menschen im Sommer intuitiv zu leichten Gerichten, die nicht so schwer im Magen liegen. Während besonders fettige und deftige Mahlzeiten im Sommer gestrichen werden, stehen knackige Salate, kalte Suppen sowie Obst und Gemüse ganz oben auf der Speisekarte.

Sommeressen Nummer 1: Salate

Leichte Salate schmecken nicht nur richtig lecker, sie versorgen den Körper auch mit wichtigen Vitaminen und Mineralien sowie Flüssigkeit. Besonders beliebt im Sommer ist Gemüse wie Tomate, Gurke und Zucchini. Aber auch Pilze, Radieschen oder Spargel wirken bei Hitze erfrischend. Halten Sie sich an erprobte Salat-Rezepte oder kombinieren Sie einfach Ihre liebsten Gemüse- und Salatsorten zu einer neuen Kreation. Leckere Kräuter wie Minze, Salbei, Basilikum oder Zitronenmelisse geben dem Salat zusätzlich einen Hauch Frische.

Rezepte für leichte Salate:

Mittagessen bei Hitze: Rezeptvorschläge

Selbstverständlich müssen Sie auch bei Hitze nicht tagein, tagaus Salat essen. Ein weiterer beliebter Klassiker unter den Sommergerichten ist beispielsweise die Gazpacho. Die Suppe kommt ursprünglich aus Andalusien und besteht zum Großteil aus Tomaten, Paprika und Gurken. Sie wird kalt gegessen und ist deswegen besonders an heißen Tagen beliebt.

Viele Menschen lieben es außerdem im Sommer zu grillen. Dabei landen oft Steaks und Würstchen auf dem Grill. Doch tierisches Eiweiß regt die körpereigene Wärmeproduktion an, deswegen sind vegetarische Gerichte bei Hitze besonders empfehlenswert. Möchten Sie nicht auf Fleisch verzichten, greifen Sie eher zu Geflügel oder wählen Sie hellen Fisch als Alternative. Wie wäre es beispielsweise mit gegrillten Garnelen oder einer gegrillten Aubergine?

Leichte Gericht für den Sommer:

Frische und gesunde Ernährung mit Obst

Ob Beeren aus dem heimischen Garten oder saftige Südfrüchte wie Mango, Ananas und Kiwi: Kaum etwas wirkt so erfrischend wie Obst. Sie sind bereits beim Frühstück das ideale Essen bei Hitze, beispielsweise als Smoothie Bowl oder einfach mit Joghurt oder Quark. Laut den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin hat Obst eine kühlende Wirkung – kein Wunder also, dass es bei Hitze so beliebt ist. Besonders viel Flüssigkeit spendet beispielsweise die Wassermelone – ob einfach kleingeschnitten als Snack, im Salat oder als Eis.

Bestes Essen bei Hitze: Obst

Essen bei Hitze für Kinder

Für die Kleinsten gelten bei hohen Temperaturen prinzipiell die gleichen Regeln wie für Erwachsene: Leichte, frische Lebensmittel, die dem Körper genug Vitamine und Energie schenken. Wenn die Kids nicht auf Blattsalate oder ausgefallene Kombinationen stehen, ist vielleicht ein Nudel- oder Kartoffelsalat eine willkommene Alternative. Sandwiches oder Pfannkuchen mit Obst eignen sich auch super für ein Picknick im Park oder Freibad. Kaltgestelltes, geschnittenes Obst und frische Beeren sind außerdem empfehlenswert für Kinder, die beim Spielen das Trinken vergessen.

Ist scharfes Essen bei Hitze sinnvoll?

Schaut man sich typische Gerichte aus Indien, Afrika, Südostasien oder arabischen Ländern an, wird schnell klar: In diesen oft heißen Regionen sind die Speisen häufig scharf und würzig. Chili, Pfeffer, Senf, Rettich oder Ingwer bringen Schärfe ans Gericht. Bei Hitze kann das tatsächlich sinnvoll sein: Durch den hohen Schärfegrad werden Hautporen geöffnet. Dadurch wird das Schwitzen erleichtert und die Körpertemperatur kann gesenkt werden.

Genug Flüssigkeit ist das A und O

Eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist für den menschlichen Körper immer wichtig, aber vor allem wenn wir schwitzen und der Körper durch hohe Temperaturen zusätzlich belastet wird, steigt der Bedarf. Trinken Sie deswegen während einer Hitzewelle mindestens 2 Liter täglich. Am besten greifen Sie dabei zu stillem Wasser. Fällt es Ihnen leichter, Wasser mit Kohlensäure zu trinken, können Sie auch darauf zurückgreifen. Kohlensäure ist unbedenklich, kann aber zu Sodbrennen und einem aufgeblähten Magen führen, was manche Menschen als unangenehm empfinden.

Bevorzugen Sie Getränke mit Geschmack, trinken Sie leicht abgekühlten Tee. Zimmerwarme Getränke eignen sich bei Hitze ohnehin besser als heiße oder eisgekühlte. Denn: Ist das Getränk zu heiß oder zu kalt, versucht der Körper den Temperaturunterschied auszugleichen und verbraucht mehr Energie – uns wird noch wärmer als es sowieso schon ist. Alternativ zum Tee können Sie auch zu Saftschorlen greifen. Mischen Sie dazu ein Teil Saft mit drei bis vier Teilen Wasser. Aus frischem Obst können Sie auch einen leckeren Smoothie herstellen.

Alkohol ist als Durstlöscher übrigens keine gute Wahl: Er entzieht dem Körper Wasser und kann auch den Mineralhaushalt durcheinanderbringen. Abgesehen davon schränkt Alkohol die Wahrnehmung und Konzentrationsfähigkeit ein. Greifen Sie zum Feierabend deswegen vielleicht lieber zum alkoholfreien Bier.

Leckere Getränke bei Hitze: