Etat in Nürtingen Höhere Steuern und Gebühren beschlossen

Von  

Grundsteuer
Der Gemeinderat hat unter anderem eine Anhebung der Grundsteuer B von 390 auf 440 Punkte beschlossen. Zuletzt war diese Steuer in Nürtingen vor zehn Jahren erhöht worden. Bei einem Zweifamilienhaus beispielsweise bedeutet das pro Familie eine Mehrbelastung von 23 Euro im Jahr, rechnet das Nürtinger Rathaus vor.

Hundesteuer
Erhöht wird auch die Hundesteuer. Der erste Hund kostet statt bisher 114 Euro künftig 132 Euro. Für jeden weiteren Hund sind 260 Euro fällig. Erst im übernächsten Jahr soll ein weiterer jetzt gefasster Beschluss greifen: Gebühren, Beiträge und Entgelte sollen so erhöht werden, dass 500 000 Euro in die Kasse gespült werden.

Grundstücke
Neben der Steuererhöhung – die Gewerbesteuer bleibt übrigens unverändert – will sich die Stadt zur Finanzierung ihres Haushalts auch von Grundstücken trennen. Diese würden derzeit ausgewählt, sagte der Nürtinger Oberbürgermeister Johannes Fridrich. Angepeilt ist ein Verkaufserlös von 2,5 Millionen Euro.




Unsere Empfehlung für Sie