Fechten in Ditzingen TSF heften sich fünf Titel ans Revers

Von se 

Bei den Landesmeisterschaften Nordbaden/Württemberg der B-Jugend (U 14) in Pliezhausen holt der Ditzinger Nachwuchs insgesamt sechs Medaillen.

Klarer     Sieg:    Emilia Wirth, Dan Kleuker, Rosa-Lina Haag und Annika Amler Foto:  
Klarer Sieg: Emilia Wirth, Dan Kleuker, Rosa-Lina Haag und Annika Amler Foto:  

Ditzingen - Sechs Titel wurden bei den U14-Landesmeisterschaften der Degenfechter in Pliezhausen vergeben, vier davon haben die TSF Ditzingen eingeheimst, dazu zweimal Bronze. Samuel Hochwald und Annika Amler gewannen bei den gemeinsamen Titelkämpfen des nordbadischen und des württembergischen Fechterbundes jeweils Einzelgold im Jahrgang 2005. Auch beide Mannschaftstitel gingen an Ditzingen. Den Einzel-Erfolg durch Clara Szalay (FS Pforzheim) im Jahrgang 2006 dürfen sich die TSF als quasi siebte Medaille zumindest teilweise ebenso ans eigene Revers heften; Szalay trainiert regelmäßig in Ditzingen.

Bereits am ersten Wettkampftag verbuchten die TSF Ditzingen die ersten beiden Titel auf der Habenseite. Samuel Hochwald gewann die Einzelkonkurrenz im Jahrgang 2005 souverän, setzte sich im Finalkampf klar mit 10:5 Treffern gegen Horant Kummer vom Heidenheimer SB durch. Bronze für Ditzingen gewann Marc Heuer, der im Halbfinale gegen Kummer mit 7:10 unterlegen war. „Bis dahin ebenfalls souverän, zum Schluss ging ihm etwas die Puste aus“, bewertete Trainer Volker Lückgens die Leistung Heuers, der aber wenige Stunden später ebenfalls eine Goldmedaille um den Hals baumeln hatte. In der Besetzung Samuel Hochwald, Marc Heuer, Emilian Knapp und Paul Lenhardt gewannen die Ditzinger auch die Mannschafts-Konkurrenz, schlugen im Finale deutlich mit 45:32 Treffern das Quartett des Heidenheimer SB um den erwähnten Horant Kummer sowie Tim Jurtschak, der zuvor den Einzel-Titel im Jahrgang 2006 geholt hatte. Für Ditzingen hatten dort Emilian Knapp und Paul Lenhardt die Plätze sechs und 23 belegt.

Zwei Titel für die TSF-Mädchen

Tags darauf waren die Mädchen an der Reihe, wo es zwei weitere Titel für die TSF Ditzingen gab. Annika Amler gewann den Jahrgang 2005, im Finale setzte sie sich mit 10:8 Treffern gegen Johanna Pahlow (TG Schwenningen) durch. Dan Kleuker, Emily Klaus und Emilia Wirth als weitere TSF-Starterinnen in diesem Wettbewerb schnitten als Siebte, Elfte und Zwölfte ab. Eine sehr eindeutige Angelegenheit war das Finale der Team-Konkurrenz, das Annika Amler, Rosa-Lina Haag, Dan Kleuker und Emilia Wirth mit 45:16 Treffern gegen die Startgemeinschaft Pliezhausen/Feuerbach für Ditzingen entschieden.

Den Einzeltitel im Jahrgang 2006 gewann Clara Szalay von der Fechterschaft Pforzheim, wo wie in Ditzingen Zoltán Szegedi als Trainer tätig ist. Die Zwölfjährige trainiert deshalb regelmäßig auch in Ditzingen, wodurch das Halbfinale mit Rosa-Lina Haag ein Duell der Trainingskameradinnen war. Szalay behielt mit 10:7 die Oberhand, deklassierte danach Franziska Eichhorn (Heidenheimer SB) im Finalkampf mit 10:1. Haag gewann somit Bronze für Ditzingen, Emilie Frahm als weitere TSF-Starterin belegte Rang neun.

Parallel zu den U 14-Landesmeisterschaften wurde in Pliezhausen zudem der Neckar-Schönbuch-Cup des U 12-Nachwuchses ausgefochten. Jannek Buchholtz lieferte dabei mit Platz drei im Jahrgang 2008 hinter Levi Deng (Eintracht Frankfurt) und Noah Kreß (Heidenheimer SB) das Top-Resultat aus Ditzinger Sicht. Jan Mayer, Yann Fröber und Justus Krieg belegten im selben Wettbewerb die Plätze sieben, 16 und 18. Matteo Zucchini beendete für Ditzingen die Konkurrenz im Jahrgang 2009 als Fünfter.